Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Papier zur Nutzung des sonstigen Gesamtergebnisses für die Darstellung von nicht erdienten Gewinnen

  • ASBJ Image
  • ASAF Image

26.02.2015

Für die nächste Sitzung des beratenden Forums für Bilanzierungsstandards (Accounting Standards Advisory Forum, ASAF), die am 26. und 27. März 2015 in den Räumen des IASB in London stattfinden wird, hat der japanische Standardsetzer Accounting Standards Board of Japan (ASBJ) ein Papier mit dem Titel 'Versicherungsverträge: Nutzung des sonstigen Gesamtergebnisses für die Darstellung nicht erdienter Gewinne' eingereicht. In dem Papier schlägt der ASBJ vor, dass die vertragliche Dienstleistungsmarge als kumuliertes sonstiges Gesamtergebnis ausgewiesen werden könnte und nicht bei den Schulden in der Darstellung der Finanzlage.

Der ASBJ betont, dass er die seit langem andauernden Bemühungen des IASB um die Entwicklung eines Rechnungslegungsstandards für Versicherungsverträge unterstützt. Dennoch glaubt der ASBJ, dass es Bereiche gibt, in denen Meinungsverschiedenheiten auf fachliche Probleme oder die bedeutenden Auswirkungen auch die Berichterstattung durch Versicherer hinweisen. Unter diesen sieht der ASBJ die vertragliche Dienstleistungsmarge, weswegen er eine alternative Lösung anbietet.

Der Vorschlag, die Marge als kumuliertes sonstiges Gesamtergebnis auszuweisen, zielt darauf ab, die Darstellung der Dienstleistungsmarge und die Definition einer Schuld nach dem Rahmenkonzept in Einklang zu bringen. Außerdem ist der ASBJ der Meinung, dass diese alternative Darstellung sowohl auf teilnehmende wie auf nicht teilnehmende Verträge anwendbar ist, da sich die Marge in beiden Fällen nicht wesentlich unterscheide.

Das Papier wurde vom ASBJ erarbeitet, um sowohl bei der nächsten ASAF-Sitzung als auch global zur Diskussion anzuregen. Sein übergeordnetes Ziel ist, zu den laufenden Erörterungen des IAS beizutragen und ihn so darin zu unterstützen, einen Rechnungslegungsstandard für Versicherungsverträge zu entwickeln, der global akzeptiert wird.

Sie können sich das englischsprachige Papier direkt von der Internetseite des ASBJ herunterladen.

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.