Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Vorschläge für Änderungen des Deutschen Corporate Governance Kodex veröffentlicht

  • Deutschland - neu Image

26.02.2015

Die Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex (DCGK) hat am 25. Februar 2015 Formulierungsvorschläge für Änderungen am Kodex für börsennotierte deutsche Aktiengesellschaften veröffentlicht und erläutert diese in Begleitdokumenten umfassend.

Nachdem im vergangenen Jahr keine Kodexänderungen vorgenommen wurden, hat die Regierungskommission jetzt vorgeschlagene Änderungen veröffentlicht, die im Wesentlichen der weiteren Professionalisierung der Aufsichtsarbeit gelten. Zentrale Motivation der Änderungen ist, dass Aufsichtsräte genügend Zeit für ihre Arbeit aufwenden und die notwendigen Termine auch persönlich wahrnehmen sollten. Kandidaten für die Wahl in den Aufsichtsrat in Zukunft soll im Voraus mitgeteilt werden, welcher Zeitaufwand für die qualifizierte Wahrnehmung des Mandats erwartet wird. Wenn ein Mitglied des Gremiums die zeitlichen Erwartungen nicht erfüllt hat und es in einem Geschäftsjahr nur an der Hälfte der Sitzungen oder weniger persönlich teilgenommen hat, soll dies im Aufsichtsratsbericht kommuniziert werden. Schließlich schlägt die Regierungskommission auch vor, dass der Aufsichtsrat einer börsennotierten Gesellschaft unternehmensspezifisch die Höchstdauer der Zugehörigkeit zu diesem Gremium definiert.

Die interessierte Öffentlichkeit ist bis zum 1. April 2015 eingeladen, die vorgeschlagenen Kodexanpassungen schriftlich zu kommentieren. Fristgerecht eingereichte Stellungnahmen werden in die abschließende Beratung der Regierungskommission Anfang Mai 2015 einfließen.

Auf der Internetseite der Regierungskommission stehen Ihnen folgende Dokumente zur Verfügung:

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.