Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Zusammenfassung der gemeinsamen Veranstaltung unter Mitwirkung von EFRAG und IASB zum Thema Preisregulierung

  • EFRAG Image
  • IASB Image

24.02.2015

Die Europäische Beratungsgruppe zur Rechnungslegung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG), der europäische Verband der Finanzanalysten (European Federation of Financial Analysts Societies, EFFAS), die belgische Vereinigung der Finanzanalysten (Association Belge des Analystes Financiers, ABAF), die Vereinigung geprüfter internationale Anlageanalysten (Association of Certified International Investment Analysts, ACIIA) und der International Accounting Standards Board (IASB) haben am 18. Dezember 2014 zu einer Veranstaltung zum Thema 'Preisregulierte Geschäftsvorfälle: Fehlt da etwas in der Bilanz?' eingeladen.

Unter anderem wurde den Fragen nachgegangen werden, ob es eines gesonderten Standards für preisregulierte Geschäftsvorfälle bedarf und ob die aus Preisregulierung entstehenden Auswirkungen in der Bilanz gezeigt werden soll oder ob ein Ausweis in den Angaben der richtige Weg vorwärts sei.

EFRAG stellt jetzt eine Zusammenfassung der bei der Veranstaltung geäußerten Meinungen zur Verfügung. Vier Punkte schienen den Teilnehmern besonders wichtig:

  • Der IASB sollte sich bei jeglicher Entscheidung, die er trifft, auch von den Bedürfnissen der Adressaten leiten lassen.
  • Adressaten sind im Wesentlichen dafür, die Auswirkungen von Preisregulierung direkt in der Bilanz zu zeigen, wenn ein gewisser Grad an Verlässlichkeit gewährt werden kann. Ansonsten sei die Aufnahme in den Anhang wünschenswert.
  • Unabhängig vom Ort der Angabe müssten Adressaten verstehen können, welche Informationen zur verfügung gestellt werden und welche Ermessensentscheidungen die Unternehmensleitung gegebenenfalls ausgeübt hat.
  • Vergleichbarkeit und Einheitlichkeit seien unabdingbar.

 Sie können sich die englischsprachige Zusammenfassung direkt von der Internetseite von EFRAG herunterladen.

EFRAG hat außerdem kürzlich die Ergebnisse von weiteren Einbindungsaktivitäten zur Preisregulierung veröffentlicht.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.