Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Zwei neue Publikationen von GRI

  • GRI Image
  • Blatt - Nachhaltigkeit Image

05.03.2015

Die Global Reporting Initiative (GRI) hat 'GRI und CDP verknüpfen - Wie stehen die G4-Leitlinien von GRI mit den Klimawandelfragen 2015 des CDP im Einklang?' und 'Wesentlichkeit definieren: Was zählt für Berichterstatter und Anleger' herausgegeben.

Die erste Publikation ähnelt dem Dokument zur Verknüpfung der G4-Leitlinien mit der neuen EU-Richtlinie über die Offenlegung nichtfinanzieller und die Diversität betreffender Informationen (von GRI im Februar 2015 herausgegeben) und der Tabelle zur Verknüpfung der verschiedenen Ansätze in der nichtfinanziellen Berichterstattung (vom CDSB im Februar 2015 herausgegeben). Die Leitlinien zeigen, wie die G4-Leitlinien von GRI mit den Klimawandelfragen 2015 des CDP im Einklang stehen, sodass die Duplizierung von Angabeerstellungen vermieden werden kann. Diese Harmonisierung wird Unternehmen dabei helfen, ihre Angabeerstellung zu verschlanken und die Einheitlichkeit und Vergleichbarkeit von umweltbezogenen Daten verbessern. Sie können sich Linking GRI and CDP direkt von der Internetseite von GRI herunterladen.

Im zweiten Dokument werden die Ergebnisse von Untersuchungen zur Wahrnehmung von Wesentlichkeit durch Ersteller (wie in GRI-Berichten ersichtlich) mit der Wahrnehmung von Wesentlichkeit durch Anleger verglichen. Die Untersuchungen zeigen, dass insgesamt eine hohe Überschneidung zwischen den Themen besteht, die berichterstattende Unternehmen und Anleger für wesentlich halten. Die Ergebnisse unterstreichen auch den Wert, den eine Analyse der für wesentlich gehaltenen Sachverhalte sowohl für Ersteller als auch für Anleger haben. Sie können sich Defining materiality direkt von der Internetseite von GRI herunterladen.

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.