Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Fünfte globale IFRS-Bankenstudie - Sich zurechtfinden

  • Dokument Image

18.05.2015

Deloitte hat die 'Fünfte globale IFRS-Bankenstudie - Sich zurechtfinden' herausgegeben, in der die aktuellen Sichtweisen von 59 global tätigen Banken - einschließlich 12 der 18 global systemrelevanten Finanzinstitute - zu jüngsten Änderungen in der Rechnungslegung und im regulatorischen Umfeld zusammengefasst werden. Schwerpunkt der Studie war die Frage, wie Banken insbesondere die neuen Wertminderungsvorschriften in IFRS 9 bzw. dem bald erwarteten US-GAAP-Pendant umsetzen.

Zu den wesentlichen Einzelergebnissen gehören:

  • Insgesamt haben sich die erwarteten Umsetzungskosten seit der letzten Studie verdoppelt.
  • 76% der Banken gehen davon aus, dass die Abschlüsse der Banken nach den neuen Regeln für Regulierer nützlicher sein werden.
  • Eine Mehrheit der Antwortenden gehen davon aus, eine oder mehrere der zur Verfügung gestellten Vereinfachungen zu nutzen, auch wenn der Basler Ausschuss für Bankenaufsicht davon abrät.
  • 85% der befragten Banken gehen davon aus, dass ihre Vorsorge für erwartete Kreditverluste höher als die nach den Basler Regeln berechnete sein wird, was im Wesentlichen durch die erwarteten Verluste über die gesamte Laufzeit nach Stufe zwei ausgelöst würde.
  • Mehr als die Hälfte der Befragten gaben an, dass sie nicht ausreichend technische und fachliche Ressourcen haben, um ihre IFRS 9 bzw. das entsprechende US-GAAP-Projekt ordentlich zum Abschluss zu bringen, und ein Viertel von diesen haben Zweifel, dass der Markt ausreichend Ressourcen zur Verfügung stellen kann, um diesen Mangel auszugleichen.

Sie können sich die englischsprachige Studie hier herunterladen. Frühere Studien der Reihe, die die Meinungsentwicklung widerspiegeln, finden Sie hier:

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.