Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

DPR-Prüfungsschwerpunkte 2016

  • DPR Image

19.11.2015

Die Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung (DPR) hat die Prüfungsschwerpunkte für 2016 bekanntgegeben.

Neben den gemeinsamen europäischen Prüfungsschwerpunkten, die die europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (European Securities and Markets Authority, ESMA) bereits Ende Oktober 2015 bekanntgegeben hat, stellen die folgenden beiden Punkte nationale Prüfungsschwerpunkte dar:

  • Erfassung und Erläuterung der Umsatzerlöse im Konzernabschluss und im Konzernlagebericht
    • Ertragsrealisierung (Übergang Chancen und Risiken / Erfassung von Erlösen nach Maßgabe des Fertigstellungsgrads)
    • Offenlegung der Rechnungslegungsmethoden IAS 18/IAS 11
    • Angaben zu möglichen Auswirkungen aus dem Übergang auf IFRS 15
    • Offenlegung Abhängigkeit von Großkunden (§ 315 Abs. 1 HGB, IFRS 8.34 sowie DRS 20.65ff./146ff.)
    • Prognose der Umsatzerlöse im Konzernlagebericht gemäß § 315 Abs. 1 S. 5 HGB (v.a. wesentliche Annahmen (DRS 20.120) sowie mögliche Entwicklungen und Ereignisse mit positiven/negativen Auswirkungen auf die Prognose (DRS 20.11)
  • Abbildung von Unternehmenszusammenschlüssen
    • Bedingte Kaufpreiszahlungen (Zugangs- und Folgebewertung, Vereinbarung mit Mitarbeitern und verkaufenden Anteilseignern als Gegenleistung für Unternehmenserwerb vs. separate Transaktion)
    • Unternehmenserwerbe unter Marktwert (Immaterielle Vermögenswerte im Rahmen der PPA, Offenlegung Höhe und Gründe für Erfassung eines Gewinns)

Weitere Details können Sie der Pressemitteilung auf der Internetseite der DPR entnehmen.

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.