Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Britischer FRC glaubt, das Rahmenkonzept müsse das Konzept asymmetrischer Vorsicht anerkennen

  • FRC Image

25.11.2015

Der britische Rat für Rechnungslegung (Financial Reporting Council, FRC) hat zum IASB-Entwurf ED/2015/3 'Rahmenkonzept für die Finanzberichterstattung' Stellung genommen.

Der FRC fordert den IASB auf, sein vorgeschlagenes Rahmenkonzept noch einmal zu überdenken und dabei darauf zu achten, dass es die Bedeutung von verantwortlicher Unternehmensführung, Vorsicht und Verlässlichkeit angemessen widergespiegelt werden, die der FRC für unabdingbar in der Finanzberichterstattung hält. Der FRC betont, dass Vorsicht mehr ist, als einen umsichtigen Ansatz in Bezug auf die Bilanzierung zu wählen. Vielmehr erfordere Vorsicht eine größere Bereitschaft, Verluste zu erfassen als Gewinne:

Die Wiederaufnahme eines expliziten Verweises auf Vorsicht im Rahmenkonzept ist hoch willkommen. Die Behandlung im Entwurf jedoch — als unterstützendes Merkmal von Neutralität — ist absolut unangemessen. Die Essenz von Vorsicht ist etwas, das in der Grundlage für Schlussfolgerungen 'asymmetrische Vorsicht' genannt wird — eine niedrigere Schwelle für den Ansatz von Schulden und Verlusten als für Vermögenswerte und Gewinne — was im Haupttext des Entwurfs des Rahmenkonzepts selbst fehlt.

Der FRC fügt hinzu, dass der Ausdruck 'Neutralität', der im Rahmenkonzept verwendet wird, irreführend sein könnte. Er sollte gegebenenfalls durch den Ausdruck 'Unvoreingenommenheit' ersetzt werden.

Schließlich kommentiert der FRC, dass es "ausgesprochen merkwürdig" sei, dass der IASB anerkenne, dass das Konzept der asymmetrischen Vorsicht in bestehenden Standards angewendet werde (er nennt beispielsweise IFRS 15), dass es es aber in seinen Rahmenkonzeptentwurf nicht mit aufnehme.

Auf der Internetseite des FRC finden Sie die vollständige Stellungnahme und eine entsprechende Presseerklärung, beides in englischer Sprache.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.