Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

ESMA veröffentlicht öffentliche Stellungnahme zu Angaben

  • ESMA Image

27.10.2015

Die europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (European Securities and Markets Authority, ESMA) hat eine öffentliche Stellungnahme herausgegeben, die darauf abzielt, die Qualität von Angaben in Abschlüssen zu verbessern.

Die Stellungahme ist eine Reaktion auf die wahrgenommene Angabenüberlast und die Tendenz, leere Phrasen an Stelle von aussagekräftigen, relevanten Informationen zur Verfügung zu stellen. Während ESMA Initiativen lobt, die von Standardsetzern (nicht zuletzt dem IASB in Form seiner Angabeninitiative) und sogar Durchsetzungsbehörden (wie beispielsweise in Dänemark) angestoßen wurden, hält ESMA fest, dass bisher nur sehr wenige Ersteller in irgendeiner Form tätig geworden sind. Deshalb hat ESMA fünf Angabeprinzipien entwickelt, die Ersteller im Hinblick auf Angaben berücksichtigen sollten, wenn sie ihre Abschlüsse aufstellen:

    1. Einnehmen der Unternehmensperspektive durch Legen des Schwerpunkts auf unternehmensspezifische Angaben und die Vermeidung von Allgemeinplätzen.
    2. Vermittlung einfach zugänglicher relevanter Informationen, die notwendig sind, um den finanziellen Erfolg und die finanzielle Lage des Unternehmens verstehen zu können.
    3. Erwägung von Wesentlichkeitsaspekten und Anwendung des Wesentlichkeitsprinzips der IFRS.
    4. Verbesserung der Lesbarkeit des Abschlusses durch Erarbeitung von Informationen, die so klar und knapp wie möglich gehalten werden.
    5. Sicherstellung der Konsistenz innerhalb des Abschlusses.

Folgende Dokumente stehen Ihnen in englischer Sprache auf der Internetseite von ESMA zur Verfügung:

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.