Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

SEC-Kommissarin vergleicht Konvergenz mit der Suche nach dem Heiligen Gral

  • SEC-Rede Image

10.09.2015

In einer Rede vor dem Institut der Wirtschaftsprüfer von England und Wales (Institute of Chartered Accountants of England and Wales, ICAEW) gab die SEC-Kommissarin Kara Stein der Überzeugung Ausdruck, dass das Augenmerk der Finanzberichterstattung darauf liegen sollte, mehr zeitnahen Zugang zu Informationen zu bieten und Unterschiede zu verstehen als sich um Konvergenz zu bemühen.

In ihrer Rede mit dem Titel "Rechnungsleger und Kapitalmärkte in einer Ära digitaler Umwälzung" widmete sich Stein einer großen Bandbreite von Themen im Bereich Technologiewandel, sich ändernder Geschäftsmodelle und direkt verfügbarer Daten. Einer ihrer Punkte war, welche Auswirkungen diese Aspekte auf die Finanzberichterstattung haben könnten. Stein merkte an, dass es zwar über die letzten Jahre Bemühungen gegeben habe, einen global akzeptierten einzigen Satz hochwertiger Finanzberichterstattungsstandards zu finden, was angesichts grenzüberschreitender Geschäftstätigkeit und unmittelbar beweglicher Daten auch attraktiv sei. Sie nannte aber die praktischen Herausforderungen dieser Aufgabe überwältigend und fasste zusammen: "Ganz ehrlich, es fühlt sich oft so an als suchten wir den Heiligen Gral. Aber ich bin mir nicht sicher, dass es ihn gibt." Stein sollte sogar infrage, dass die Konvergenzbemühungen überhaupt zu einer Verbesserung der Qualität geführt habe. Sie sprach sich daher dafür aus, nicht zu versuchen, Unterschiede abzuschaffen, sondern technologische Entwicklungen zu nutzen, um zeitnäheren Zugriff auf Informationen zu ermöglichen und Verständnislücken zu schließen.

Ich glaube, wir sollten uns wieder auf die wesentlichen Prinzipien besinnen. Informationen, die Anlegern zur Verfügung gestellt werden, müssen relevant, verlässlich und aktuell sein, um entscheidungsnützlich zu sein. Wie das erreicht wird kann in einzelnen Kulturen unterschiedlich sein und spiegelt tief eingegrabene politische und wirtschaftliche Strukturen wider. Und das ist angemessen – und tatsächlich unvermeidbar. Entwicklungen in der Kommunikation, Technologie und Datenanalyse können zu Verbesserungen in der Finanzberichterstattung führen, und auch dies kann dazu beitragen, diese Unterschiede zu überbrücken. Meiner Meinung nach liegt der Schlüssel darin, nicht notwendigerweise nur um der Konvergenz willen zu konvergieren, sondern zeitnahen Zugang zu Informationen auszuweiten und dabei helfen, Unterschiede zu verstehen.

Die vollständige Rede in englischer Sprache steht Ihnen auf der Internetseite des SEC zur Verfügung.

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.