Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Thinking Allowed — Neue Publikationsreihe

  • Deloitte-Dokument Image

16.09.2015

Deloitte hat eine neue Publikationsreihe zu Finanzberichterstattungsthemen ins Leben gerufen. Die Thinking Allowed-Publikationen bilden eine regelmäßige Reihe, die Einblicke in tägliche Sachverhalte bieten, die für diejenigen relevant sind, die Mehrzweckabschlüsse erstellen. In ihnen werden außerdem übergreifende Finanzberichterstattungsthemen erläutert. Herausgeber der Serie ist Alan Teixeira, früherer Senior Technical Director des IASB, der jüngst zum globalen Direktor für IFRS-Forschung von Deloitte ernannt wurde.

Die erste Ausgabe ist dem Thema Wesentlichkeit gewidmet. Diejenigen, die einen Mehrzweckabschluss erstellen oder zur Veröffentlichung freigeben, müssen Entscheidungen darüber treffen, welche Informationen in den Abschluss aufgenommen werden und wie sie dargestellt werden sollen. Diese Publikation soll dabei helfen, dieser Verantwortung gerecht zu werden, und enthält Denkanstöße zu folgenden Aspekten:

  • Wie kann man die primären Adressaten seines Abschlusses identifizieren?
  • Wie kann man feststellen, welche Informationen diese Adressaten brauchen oder erwarten?
  • Welche Faktoren sollten bei der Beurteilung berücksichtigt werden, ob Informationen wesentlich sind, und welche qualitativen Faktoren können kleine Beträge wesentlich machen?
  • Wie kann man die Menge unwesentlicher Informationen im Abschluss verringern, um sicherzustellen, dass wesentliche Informationen nicht verschleiert werden?

Ihrem Ansatz über Denkanstöße nach, ist diese Publikation im Wesentlichen für Vorstände, insbesondere Finanzvorstände, und Rechnungswesenleiter gedacht. Sie können sich die erste Ausgabe von Thinking Allowed hier herunterladen.

Robert Bruce, der Kolumnist unserer englischsprachigen Mutterseite, hat den Start der Publikationsreihe zum Anlass genommen, den Hintergrund des Problems der Wesentlichkeit noch einmal zu beleuchten. Zu seiner neuesten Kolumne in englischer Sprache gelangen Sie hier.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.