Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Erste Sitzung der FASB-Beratungsgruppe zum Übergang auf Wertminderung

  • FASB-Sitzung Image

05.04.2016

Der US-amerikanische Financial Accounting Standards Board (FASB) hat eine Beratungsgruppe für Kreditverluste eingerichtet, die Sachverhalte im Zusammenhang mit der Umsetzung des kommenden Standards des FASB zur Bilanzierung von Kreditverlusten identifizieren soll. Diese Beratungsgruppe hat am 1. April ihre erste öffentliche Sitzung abgehalten. Obwohl es Unterschiede zwischen dem vom FASB angestrebten Ansatz und IFRS 9 (2014) gibt, gibt es doch genügend Überschneidungen bei den Modellen der erwarteten Kreditverluste, die die Diskussionen der Gruppe auch für IFRS-Ersteller interessant machen.

Die Beratungsgruppe zu Kreditverlusten arbeitet ähnlich wie die gemeinsame Beratungsgruppe von IASB und FASB zu Erlöserfassung. Anders als letztere wurde diese neue Beratungsgruppe vom FASB jedoch vor Veröffentlichung des endgültigen Standards eingerichtet, um zu eruieren, ob die Leitlinien verständlich sind, und um mögliche Umsetzungsprobleme zu umschiffen. Der FASB wird die Rückmeldungen der Gruppe erwägen, bevor er seinen endgültigen Standard herausgibt (derzeit im zweiten Quartal 2016 erwartet).

In der ersten Sitzung ging es um die Meinung der Beratungsgruppe dazu, wie ein Unternehmen erwartete Kreditverluste zu schätzen hat - insesondere, da es in den derzeit vorgesehenen Leitlinien heißt, dass ein Unternehmen

  • verschiedene Methoden anwenden kann, um die erwarteten Kreditverluste zu bestimmen;
  • nicht die Bedingungen über die gesamte Laufzeit eines finanziellen Vermögenswerts vorhersagen muss,
  • über Flexibilität verfügt, wenn es die historischen Verlustinformationen, auf die es Rückgriff nimmt, und die Art des Rückgriffs bestimmt; und
  • und Informationen in seine Erwartungen in Bezug auf Kreditverluste aufnimmt, die für das Unternehmen relevant sind, ohne unnötige Kosten und Mühen zugänglich sind und externe Informationen ausschließen, die weniger relevant sind als die eigenen internen Informationen des Unternehmens.

Unsere US-amerikanischen Kollegen haben als Beobachter an der Sitzung teilgenommen und einen TRG Snapshot erstellt. Weiterführende Informationen finden sie auf IAS Plus, US GAAP Plus und der Internetseite des FASB:

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.