Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

IDW-Stellungnahme zum Entwurf ED/2015/11

  • IDW Image

05.02.2016

Das Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) hat Stellung zum IASB-Entwurf genommen, mit dem die Bedenken hinsichtlich der unterschiedlichen Zeitpunkte des Inkrafttretens von IFRS 9 'Finanzinstrumente' und dem erwarteten neuen Standard zur Bilanzierung von Versicherungsverträgen adressiert werden sollen.

Das IDW unterstützt beide vorgeschlagenen Ansätze - den Überlagerungsansatz und den Aufschubansatz -, da diese unterschiedliche Sachverhalte adressieren, die von der Art der Geschäftstätigkeit und der Konzernstruktur abhängen. Allerdings adressiere der Überlagerungsansatz nur die Bilanzierungsanomalien und sei daher nicht als Alternative zum Aufschubansatz anzusehen.

Im Hinblick den Aufschubansatz merkt das IDW an, dass zwar die Bestimmung der "vorherrschenden Geschäftstätigkeit" auf Ebene der Berichtseinheit eindeutig und unkompliziert sei, allerdings ergäben sich daraus auch "Härtefälle", denen man dadurch entgegentreten könne, dass zuerst eine Bestimmung auf Ebene der Berichtseinheit erfolgen müsse, dann aber im Zweifelsfall eine Bestimmung auf tieferer Ebene erlaubt sein solle.

Sie können sich die englischsprache Stellungnahme von der Internetseite des IASB herunterladen.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.