Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Zusammenfassung von der Sitzung des ASAF im Dezember

  • ASAF - Sitzung Image

22.01.2016

Der Stab des IASB hat eine Zusammenfassung der Erörterungen des beratenden Forums für Bilanzierungsstandards (Accounting Standards Advisory Forum, ASAF) bei dessen Sitzung am 7. und 8. Dezember 2015 veröffentlicht.

Die folgenden Themen wurden erörtert (die Nummern in Klammern verweisen auf die entsprechenden Absätze in der Zusammenfassung des IASB):

  • Gemeinsames Forschungsprojekt von AASB und KASB zur IFRS-Umsetzung (1-4). Die ASAF-Mitglieder eröterten die Ergebnisse von gemeinsamen Forschungsarbeiten der beiden Standardsetzer zu Ermessensentscheidungen in Bezug auf Wahrscheinlichkeit.
  • Angabeninitiative — Leitliniendokument zu Wesentlichkeit (5-8). Die ASAF-Mitglieder erläuterten ihre Sichtweisen zum Entwurf ED/2015/8 IFRS-Leitliniendokument - Anwendung von Wesentlichkeit auf Abschlüsse. Sie waren geteilter Meinung, ob die Leitlinien verpflichtend oder nicht verpflichtend sein sollen.
  • Rahmenkonzept — Ansatzkriterien (9-20). Die ASAF-Mitglieder erörterten ein Papier Ansatzkriterien im Rahmenkonzept, das vom japanischen Standardsetzer ASBJ vorbereitet worden war. Sie erörterten insbesondere die Frage, ob das Wahrscheinlichkeitskriterium als Ansatzkriterium beibehalten werden soll.
  • Forschungsprojekt zu Leistungen nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses (21-27). Den ASAF-Mitgliedern wurde der aktuelle Stand dieses Forschungsprojekts durch den Stab des IASB vermittelt.
  • Geschäfts- oder Firmenwerte und Wertminderung (28-29). Die ASAF-Mitglieder erörterten die ersten Diskussionen des IASB zu diesem Thema und gaben ihre Einschätzungen zu verschiedenen Aspekten.
  • Unterschiedliche Zeitpunkte des Inkrafttretens von IFRS 9 und dem neuen Standard zu Versicherungsverträgen (30-39). Die ASAF-Mitglieder wurden um ihre Meinung zum Überlagerungsansatz gebeten, den er IASB als den Primärvorschlag ansieht. Dennoch erörterten die ASAF-Mitglieder auch Aspekte des Aufschubansatzes.
  • Unternehmenszusammenschlüsse unter gemeinsamer Kontrolle (BCUCC) (40-55). Den ASAF-Mitgliedern wurden die Erkenntnisse aus einem Papier des Hongkonger HKICPA in Bezug auf BCUCC in Hongkong vorgestellt. Darüber hinaus informatierte der Stab des IASB über den aktuellen Stand dieses Projekts.
  • Rolle der Überprüfungen nach der Einführung (56-62). Die ASAF-Mitglieder äußerten ihre Meinungen zum Prozess, der vom IASB für die Durchführung von Überprüfungen nach der Einführung eingerichtet wurde.
  • Angabeninitiative — nächste Schritte (63). Der Stab des IASB gab einen Überblick über den gegenwärtigen Stand der verschiedenen Teilinitiativen, insbesondere zu den Themen Angabeprinzipien und Überprüfung von Angaben auf Standardebene. Die geplanten nächsten Schritte wurden erläutert.
  • Equity-Methode (64-69). Die ASAF-Mitglieder erörterten insbesondere den vorgeschlagenen Umfang des Projekts.
  • Laufende Projekte und Planung der Agenda (70-72). Die ASAF-Mitglieder wurden über den aktuellen Stand der Projekte des IASB unterrichtet. Hervorgehoben wurden das Forschungsprojekt zu Primärabschlüssen, das sich noch in der Planungsphase befindet, und Änderungen beim Projekt zu Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden.

Die Zusammenfassung der Sitzung in englischer Sprache steht Ihnen auf der Internetseite des IASB zur Verfügung.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.