Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Änderung des Rechnungszinses für Pensionsrückstellungen erwartet

  • Deutschland - neu Image

28.01.2016

Gestern wurde bekannt, dass das Kabinett einen Gesetzesentwurf zur Änderung des HGB verabschiedet hat und diesen nun in den parlamentarischen Raum einbringen will.

Dem Vernehmen nach ist als Änderung zu erwarten, dass der ermittlungsrelevante Zeitraum für die Zinssätze für die Bewertung von Pensionsrückstellungen von derzeit sieben Jahren auf voraussichtlich zehn Jahre verlängert wird. Ferner ist wohl eine Ausschüttungssperre vorgesehen. Des Weiteren verlautet, dass die Regelung auch bereits auf Geschäftsjahre, die nach dem 31. Dezember 2014 beginnen und vor dem 1. Januar 2016 enden, angewendet werden darf (Wahlrecht).

Der Kabinettsbeschluss ist bis jetzt nicht öffentlich verfügbar. Das Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW)  hat sich allerdings bereits öffentlicht (und recht kritisch) zum Beschluss geäußert und die oben genannten Punkte in einer Presseerklärung bestätigt.

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.