Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

ICAS: Großbritannien wird nicht von den IFRS abweichen, wenn es ein Global Player bleiben will

  • ICAS Image
  • Grossbritannien - neu Image

01.07.2016

Nach dem britischen EU-Referendum hatte das schottische Institut der Wirtschaftsprüfer (Institute of Chartered Accountants of Scotland, ICAS) eine Liste mit 20 Fragen zum 'Brexit' von Wirtschaft und Handel bis hin zu Rechnungslegung und Prüfung veröffentlicht. In drei separaten Artikeln hat der Stab des ICAS jetzt einige Antworten zu diesen Fragen erarbeitet und stellt auch zusätzlichen Kontext und weitere Hintergrundinformationen zu den wesentlichen Sachverhalten zur Verfügung.

In dem heute veröffentlichten letzten Satz von Antworten hat sich der ICAS-Stab auch folgender Frage angenommen:

Welche neue Politik wird im Bereich der Rechnungslegung folgen? Wird Großbritannien geneigt sein oder überzeugt werden können, sich von den International Financial Reporting Standards (IFRS) abzuwenden und UK Generally Accepted Accounting Practice (UK GAAP) wieder einzuführen?

Der Stab des ICAS argumentiert, dass, wenn Großbritannien ein Global Player bleiben will, "man erwarten würde, dass es von börsennotierten Unternehmen fordern muss, gloabel Standards im Bereich der Finanzberichterstattung einzuhalten". Der Stab hält fest:

Die IFRS werden jetzt als die globale Messlatte im Zusammenhang mit der Finanzberichterstattung angesehen, und deshalb wäre ihre Anwendung oder die Anwendung von Standards, die im Wesentlichen auf ihnen basieren (übernommene Standards) die primäre Option.

Allerdings weist der der Stab darauf hin, dass nach dem Austritt aus der EU Großbritannien die Möglichkeit hätte, die IFRS wie vom IASB herausgegeben anzuwenden, ohne dass man auf die Übernahme durch die EU warten müsse. Es wäre auch möglich, dass Großbritannien einen eigenen Übernahmemechanismus einführt, beispielsweise über den britischen Strandardsetzer FRC.

Folgende weiterführende Informationen stehen Ihnen in englischer Sprache auf der Internetseite des ICAS zur Verfügung:

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.