Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

6. Symposium des ANC zur Rechnungslegungsforschung

  • ANC Image
  • Buch - Forschung und Lehre Image

27.06.2016

Am 12. Dezember 2016 wird der französische Standardsetzer Autorité des Normes Comptables (ANC) sein 6. Symposium zur Rechnungslegungsforschung in Paris abhalten. Das Thema des Symposiums ist "Rechnungslegung und Leistungsbemessung".

Das Symposium soll Forscher im Bereich Rechnungslegung, Vertreter internationaler Standardsetzer, Finanzvorstände und Leiter Rechnungslegung, Prüfer und Rechnungsleger zusammenbringen. In einer Reihe von Gesprächsrunden sollen die wesentlichen Aspekte von Rechnungslegung und Unternehmenserfolg im Hiblick auf Leistungsbemessung erörtert werden. Fragen sollen sein, für wen Erfolg definiert wird, welcher Zeithorizont betrachtet werden soll, welche Informationen relevant sind und veröffentlicht werden sollen sowie wie Erfolg in Verbindung zum öffentlichen Interesse in der EU steht.

Die Teilnahme am Symposium ist kostenfrei, allerdings ist eine vorherige Registrierung erforderlich. Auf der Internetseite des ANC finden Sie die offizielle Einladung und die Möglichkeit zur Registrierung.

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.