Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Zusammenfassung der DPOC-Sitzung vom Mai 2016

  • DPOC-Sitzung Image

09.06.2016

Der Treuhänderausschuss für die Beaufsichtigung des Konsultationsprozesses (Due Process Oversight Committee, DPOC) hat im Rahmen der allgemeinen Sitzung der Treuhänder am 25. Mai 2016 in Jakarta getagt. Auf der Internetseite des IASB steht jetzt eine englischsprachige Zusammenfassung der Sitzung zur Verfügung.

Die wesentlichen bei der Sitzung besprochenen Themen waren die folgenden:

  • Aktueller Stand der fachlichen Arbeiten — Dem DPOC wurde ein Bericht zur Verfügung gestellt, in dem die Konsultationsprozessschritte für alle laufenden Projekte auf der Agenda des IASB beschrieben wurden. Insbesondere erörterte der DPOC die folgenden Themen: (1) Agendakonsultation 2015 und dort insbesondere die Frage, ob der Abstand zwischen Konsultationen von drei auf fünf Jahre ausgedehnt werden soll (der DPOC erörterte die vorgebrachten Argumente, stimmte diesen zu und stimmte zu, das Handbuch für den Konsultationsprozess entsprechend zu ändern); (2) unterschiedliche Zeitpunkte des Inkrafttretens von IFRS 9 und dem künftigen Standard zur Bilanzierung von Versicherungsverträgen (der DPOC prüfte die Einhaltung der Schritte des Konsultationsprozesses und stimmte der Schlussfolgerung des IASB zu, dass eine erneute Veröffentlichung zwecks Stellungnahme nicht erforderlich ist) und (3) weitere Projekte, unter anderem Hauptbestandteile des Abschlusses und Abzinsungssätze.
  • Versicherungsverträge: Einhaltung des Konsultationsprozesses über die Laufzeit des Projekts — Der DPOC nahm einen Bericht über die Einhaltung der Schritte des Konsultationsprozesses über die gesamte Laufzeit des IASB-Projekts zu Versicherungsverträgen entgegen. Der DPOC stimmte zu, dass alle Schritte eingehalten worden seien, aber betonte, dass vor dem Hintergrund der hohen Bedeutung des Projekts und der Tatsache, dass zumindest einige Vorschläge umstritten waren, die Notwendigkeit bestehe, bei der Formulierung des endgültigen Standards sehr vorsichtig zu sein. Dazu gehöre auch, Entwürfe für die editorische Prüfung durch Dritte Parteien zur Verfügung zu stellen und eine umfassende Auswirkungsanalyse zu erarbeiten.
  • IFRS-Taxonomie: Konsultationsprozess — Der DPOC erörterte eine vorgeschlagene Änderung des Konsultationsprozesses im Zusammenhang mit der Strategie der IFRS-Stiftung in Bezug auf die IFRS-Taxonomie. Es wurde die Notwendigkeit festgehalten, dass man darauf achten müsse, dass die IFRS-Taxonomie nicht den prinzipienbasierten Ansatz in Bezug auf die Standardsetzung einschränkt.
  • Sollte der DPOC öffentlich tagen? Der DPOC erörterte einen Vorschlag, dass er, um die Sichtbarkeit der Wahrnehmung der Aufsicht der Treuhänder und insbesondere des DPOC zu stärken, zumindest größten Teils öffentlich tagen sollte. Die DPOC-Mitglieder waren geteilter Meinung, und die Diskussion wurde in der allgemeinen Sitzung der Treuhänder fortgesetzt, wo der Vorschlag schließlich unterstützt wurde.
  • Benchmarking — Der DPOC erörterte ein Papier des Stabs, in dem eine erste Einschätzung des Stabs dargestellt wurde, wie die Stiftung und der Board im Vergleich mit vier anderen Organisationen dastehen, die Rahmenkonzepte aufweisen, die für die Arbeit der Organisation von Belang sind (unter anderem IOSCO).
  • Beratungsgruppen und Beiräte — Der DPOC überprüfte die Arbeit von Beratungsgruppen und Beiräten und erörterte Vorschläge des Stabs für eine Überprüfung der Zusammensetzung von SMEIG.
  • Korrespondenz — Seit der letzten Sitzung hat es keine weiteren Korrespondenzen gegeben, derer sich der DPOC annehmen müsste.

Den vollständigen Bericht von der Sitzung in englischer Sprache können Sie auf der Internetseite des IASB einsehen.

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.