Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Forschung zu den Auswirkungen der IFRS-Übernahme in Australien

  • AASB Image
  • Australien - neu Image

11.03.2016

Der australische Standardsetzer (Australian Accounting Standards Board, AASB) führt derzeit eine Analyse veröffentlichter empirischer Forschung zu den Auswirkungen der Übernahme der IFRS auf börsennotierte australische Unternehmen und andere Marktteilnehmer durch. Erste Ergebnisse wurden bei der jüngsten AASB-Sitzung erörtert.

Erste Ergebnisse der Studie, die gemeinschaftlich mit der La Trobe University durchgeführt wird, zeigen gemischte Ergebnisse:

(a) Im Hinblick auf die Auswirkung der IFRS-Übernahme auf die Qualität australischer Abschlüsse zeigen einige Studien positive Ergebnisse in Form der Verbesserung der Wertrelevanz von Abschlüssen nach der IFRS-Einführung; ebenso sei die Zahl der Unternehmen gesunken, die Gewinnstrukturierung betreiben. Des Weiteren gibt es Hinweise, die belegen, dass die Übernahme der IFRS-Vorschriften in Bezug auf die Wertminderung von Geschäfts- oder Firmenwerten als Verbesserung der Rechnungslegung wahrgenommen wird. Andere Studien haben jedoch ergeben, dass die Qualität der Rechnungslegung im Vergleich mit den zuvor anzuwendenden australischen Rechnungslegungsstandards unverändert geblieben ist und dass die frühere Behandlung von identifizierbaren immateriellen Vermögenswerten als sachgerechter angesehen wird.

(b) Einige Studien zeigten positive Ergebnisse bei der Förderung der Vergleichbarkeit von australischer Bilanzierungspraxis mit internationalen Gepflogenheiten. Allerdings kamen nicht alle Studien in diesem Bereich zum selben Ergebnis.

(c) Allgemein scheint die IFRS-Übernahme durch australische Unternehmen einen positiven Effekt für Anleger und Analysten gehabt zu haben, was sich aus Studien ablesen lässt, die verbesserte Vorhersagegenauigkeit der Analysten und breitere Streueung der Anlagen gezeigt haben.

(d) Ergebnisse von Untersuchungen, die zum Zeitpunkt der IFRS-Übernahme durchgeführt wurden, zeigen, dass Leiter börsennotierter australischer Unternehmen seinerzeit pessimistisch in Bezug auf viele der möglichen Vorteile aus der Rechnungslegungskonvergenz waren.

Da die Ergebnisse gemischt sind und die akademische Forschung nicht alle Aspekte der möglichen Auswirkung der IFRS-Übernahme in Australien untersucht hat, ist der Stab des AASB der Meinung, dass weitere Untersuchungen notwendig sind. Zu diesem Zweck wird er verschiedene Einbindungsveranstaltungen durchführen, um die Sichtweise von Erstellern und Adressaten von Abschlüssen zu eruieren.

Die Ergebnisse der Untersuchungen sollen als AASB Research Report veröffentlicht werden. Ein Entwurf des Forschungsberichts steht als Agendapapier 18.1 (Appendix) der letzten AASB-Sitzung im Februar 2016 zur Verfügung.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.