Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Tagesordnung für die Märzsitzung des IFRS Interpretations Committee

  • IFRS IC - Sitzung Image

11.03.2016

Das IFRS Interpretations Committee hält am 22. März 2016 seine reguläre, alle zwei Monate stattfindende Sitzung in London ab. Eine Tagesordnung für die Sitzung wurde jetzt zur Verfügung gestellt.

Das Committee wird Erörterungen zu 13 Themen führen. In acht der Papiere für die Sitzung wird empfohlen, dass das Committee seine Entscheidung bestätigt, die betroffenen Sachverhalte nicht auf seine Agenda zu nehmen. Bei drei Sachverhalten wird empfohlen, eine vorläufige Entcheidung zu fällen, die entsprechenden Sachverhalte nicht auf die Agenda zu nehmen. Bei den anderen beiden Sachverhalten wird Empfohlen, Änderungen an Standards zu erarbeiten.

Es scheint die gezielte Bestrebung zu geben, einige der Sachverhalte abzuschließen, die das Committee während verschiedener Sitzungen erörtert hat. Dies gilt zum Beispiel für Bilanzierung von Gewinnen und Kosten aus dem Testen einer Sachanlage (Agendapapier 2), vorausgezahlte Karten (Agendapapier 4), variable Vergütung für Vermögenswerterwerbe (Agendapapier 8) und die Wertminderungsvorschriften für langfristige Beteiligungen (Agendapapier 15). 

Am meisten Zeit ist für die Erörterung der folgenden Sachverhalte vorgesehen:

  • Vorausgezahlte Karten (der Stab empfiehlt, diesen Sachverhalt nicht auf die Agenda zu nehmen);
  • Bilanzierung der ertragsteuerlichen Auswirkungen von Zinszahlungen für und Emissionskosten von Finanzinstrumenten, die als Eigenkapital klassifiziert sind (der Stab empfiehlt, IAS 12 zu ändern); und
  • die Beziehung zwischen IFRS 9 und IAS 28 hinsichtlich der Bewertung langfristiger Beteiligungen an assoziierten Unternehmen und Joint Ventures (der Stab empfiehlt, diesen Sachverhalt nicht auf die Agenda zu nehmen).

Es gibt einen neuen Sachverhalt, bei dem es um die Bestimmung der erwarteten Art der Rückgewinnung immaterieller Vermögenswerte mit unbestimmter Nutzungsdauer zwecks Bemessung latenter Steuern geht. Der Stab empfiehlt, diesen Sachverhalt nicht auf die Agenda zu nehmen.

Die vollständige Tagesordnung steht Ihnen hier zur Verfügung. Sollten sich Änderungen an der Tagesordnung ergeben, werden wir sie dort nachpflegen und Sie bei größeren Änderungen in einer separaten Nachricht informieren.

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.