Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Zusammenfassung der DPOC-Sitzung vom Oktober 2016

  • DPOC-Sitzung Image

14.11.2016

Der Treuhänderausschuss für die Beaufsichtigung des Konsultationsprozesses (Due Process Oversight Committee, DPOC) hat im Rahmen der allgemeinen Sitzung der Treuhänder am 13. Oktober 2016 in Neu-Delhi - zum ersten Mal in öffentlicher Sitzung - getagt. Auf der Internetseite des IASB steht jetzt eine englischsprachige Zusammenfassung der Sitzung zur Verfügung.

Die wesentlichen bei der Sitzung besprochenen Themen waren die folgenden:

  • Aktueller Stand der fachlichen Arbeiten — Dem DPOC wurde ein Bericht zur Verfügung gestellt, in dem die Konsultationsprozessschritte für alle laufenden Projekte auf der Agenda des IASB beschrieben wurden. Insbesondere erörterte der DPOC die folgenden Themen: (1) Rahmenkonzept und dort insbesondere die Einbindungsaktivitäten des Boards im Hinblick auf Erfolgsberichterstattung und den Ausweis von Eigen- und Fremdkapital und (2) die Entscheidung des Boards, die vom IFRIC vorgeschlagene Interpretation zu langfristigen Beteiligungen (IAS 28/IFRS 9) zu kippen und den Sachverhalt in die jährlichen Verbesserungen aufzunehmen.
  • Agendakonsultation 2015: Einhaltung des Konsultationsprozesses über die Laufzeit des Projekts — Der DPOC nahm einen Bericht über die Einhaltung der Schritte des Konsultationsprozesses über die gesamte Laufzeit der Agendakonsultation entgegen. Der DPOC stimmte zu, dass alle Schritte eingehalten worden seien, aber betonte noch einmal die Bedeutung der Einbindung von Anlegern.
  • Auswirkungsanalysen — Bei diesem Punkt ging es im Wesentlichen um Nachbeobachtungen zur Umsetzung der Empfehlungen der Beratungsgruppe für Auswirkungsanalysen. Insbesondere wurden Leasingverhältnisse und Versicherungsverträge erörtert, wo der Stab zu einem künftigen Zeitpunkt noch einmal Einzelheiten vorstellen wird. Der DPOC streifte kurz die Schwierigkeiten, die mit der Vielzahl von Versicherungsprodukten weltweit verbunden sind. Außerdem sprach man über die makroökonomischen Auswirkungen der Anwendung des Modells der erwarteten Verluste in IFRS 9 und die Notwendigkeit, dies im Rahmen der Überprüfung nach der Einführung zu adressieren.
  • Strategisches Arbeitsprogramm: Benchmarking — Hierbei ging es um die Frage, wie sich der Konsultationsprozess des IASB mit dem anderer Organisationen messen kann. Ein Papier, das für diesen Sitzungsteil erarbeitet worden war, bestätigte, dass der IASB in fast allen Bereichen beste ausgeübte Praxis anwendet. Der DPOC hielt fest, dass dies ein guter Ausgangspunkt für die Untersuchungen zu Leistungsindikatoren ist.
  • Beratungsgruppen und Beiräte — Der DPOC bestätigte, dass die jährliche Überprüfung der Beratungsgruppen gemäß dem Handbuch für den Konsultationsprozess durchgeführt wurde. Er nahm zur Kenntnis, dass die Beratungsgruppen zu Versicherungsverträgen und zu Bewertungsfragen aufgelöst werden sollen.
  • Berichterstattungsprotokoll — Die jährlich Überprüfung der allgemeinen berichterstattungsfragen hat keine Beanstandungen ergeben. Der Prozess, mit dem sichergestellt werden soll, dass alle Stellungnahmen erfasst und zur Kenntnis genommen werden, wurde verbessert.
  • Aus- und Weiterbildungsinitiative: Aktueller Stand des Konsultationsprozesses — Der DPOC bestätigte, dass die Entwicklung von Materialien durch die Initiative ausreichend ist und dass deren Grad der Überprüfung dem Handbuch für den Konsultationsprozess entspricht.
  • Kor­re­spon­denz — Seit der letzten Sitzung hat es keine weiteren Korrespondenzen gegeben, derer sich der DPOC annehmen müsste.

Den vollständigen Bericht von der Sitzung in englischer Sprache können Sie auf der Internetseite des IASB einsehen.

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.