Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

FASB veröffentlicht vorgeschlagene ASU zu Versicherungsveträgen

  • FASB-Dokument Image

30.09.2016

Der FASB hat eine vorgeschlagene Aktualisierung der Rechnungslegungsstandards (Accounting Standards Update, ASU) 'Gezielte Verbesserungen bei der Bilanzierung langfristiger Verträge' herausgegeben. Das Versicherungsprojekt des FASB läuft parallel zum IASB-Projekt mit dem IFRS 4 ersetzt werden soll.

Die vorgeschlagenen Änderungen zielen auf das Bilanzierungs- und Angabemodell für langfristige Versicherungsverträge unter US-GAAP ab. Der FASB ist der Meinung, dass mit den Vorschlägen die folgenden Aspekte der Berichterstattung über solche Verträge verbessert würden:

  • Bemessung der Schuld für zukünftige Vorteile aus dem Vertrag,
  • marktrisikobasierte Vorteile,
  • abgegrenzte Erwerbskosten und
  • Angaben.

Insbesondere sollen mit den Änderungen folgende Ziele erreicht werden:

  • Verbesserung der zeitnahen Erfassung von Änderungen in der Schuld für zukünftige Vorteile aus dem Vertrag, indem vorgeschrieben wird, dass aktualisierte Annahmen für die Bemessung dieser Schuld verwendet werden ("unlocking" der Annahmen) und dass der Zinssatz für die Abzinsung künftiger Kapitalflüsse geändert wird;
  • Vereinfachung und Verbesserung der Bilanzierung bestimmter Optionen und Garantien, die in variable Verträge eingebettet sind;
  • Vereinfachung der Abschreibung abgegrenzter Erwerbskosten; und
  • Verbesserung der Wirksamkeit der geforderten Angaben.

Diese Ziele geleichen den Zielen des IASB bei der Entwicklung eines neuen Standards zur Bilanzierung von Versicherungsverträgen, wo eine der wesentlichen Änderungen sich ebenfalls auf die Behandlung langfristiger Verträge bezieht. In den Textziffern BC87-BC89 der vorgeschlagenen ASU wird die Behandlung von Versicherungsverträgen nach IFRS erläutert. Die Veröffentlichung des endgültigen IASB-Standards IFRS 17 Versicherungsverträge wird derzeit im März 2017 erwartet.

Stellungnahmen zur vorgeschlagenen ASU werden bis 15. Dezember 2016 erbeten. Weiterführende Informationen entnehmen Sie bitte der Presseerklärung, der vorgeschlagenen ASU und dem FASB in Focus-Newsletter auf der Internetseite des FASB.

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.