Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

FSR berichtet an G-20 in Bezug auf die Reform der Finanzregulierung

  • FSB (FSR) Image
  • G-20 Image

01.09.2016

Im Vorfeld der Sitzung der Gruppe der 20 (G-20) am 4. und 5. September 2016 in China hat der Finanzstabilitätsrat (FSR) einen Bericht zu 'Umsetzung und Auswirkungen der Reform der Finanzregulierung durch die G-20' herausgegeben. In dem Bericht wird auch kurz auf die Konvergenz der internationalen Rechnungslegung eingegangen, insbesondere in Bezug auf die Vorsorge für erwartete Kreditverluste.

Im Bericht wird festgehalten, dass bisher keine Konvergenz erzielt wurde:

Der internationale und der US-amerikanische Standardsetzer haben separate Standards zur Vorsorge für erwartete Kreditverluste herausgegeben (die 2018 bzw. 2020 in Kraft treten), die beide zukunftsgerichtet sind und Lehren aus der Krise berücksichtigen. Diese Standards sind nicht konvergiert, und der FSR hat die Standardsetzer aufgefordert, deren einheitliche Umsetzung zu überwachen und weiterhin nach Möglichkeiten zu suchen, der Aufforderung der G-20 zu einer weiteren Konvergenz der Rechnungslegung gerecht zu werden.

Den vollständigen Bericht finden Sie auf der Internetseite des FSR.

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.