Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

2017

Ergebnisse der Sitzungen der Fachausschüsse des DRSC im Juni

23.06.2017

Der IFRS-Fachausschuss und der HGB-Fachausschuss haben am 8. und 9. Juni 2017 zum Teil gemeinsam getagt. Ergebnisberichte von allen Sitzungen sind jetzt verfügbar.

Während der 11. gemeinsamen Sitzung haben beide Fachausschüsse folgendes Thema besprochen:

  • DRS 20 Konzernlagebericht und Umsetzung des CSR-Richtlinienumsetzungsgesetzes

Den entsprechenden Ergebnisbericht finden Sie hier auf der Internetseite des DRSC.

Während seiner 59. Sitzung hat der IFRS-Fachausschuss folgende Themen besprochen:

Den entsprechenden Ergebnisbericht finden Sie hier auf der Internetseite des DRSC.

Während seiner 32. Sitzung hat der HGB-Fachausschuss folgendes Thema besprochen:

  • Stand der Diskussion im Zusammenhang mit der Erarbeitung eines Standards zur Währungsumrechnung

Den entsprechenden Ergebnisbericht finden Sie hier auf der Internetseite des DRSC.

Mitschnitte von den Sitzungen waren bereits am 13. Juni 2017 zur Verfügung gestellt worden. Sie finden Sie auf den selben Seiten wie die Ergebnisberichte.

IPSASB-Podcast und Fragen und Antworten zu Wesentlichkeit

23.06.2017

Der Stab des Rats für internationale Rechnungslegungsstandards für den öffentlichen Sektor (International Public Sector Accounting Standards Board, IPSASB) hat einen Podcast und ein Fragen-und-Antworten-Dokument zur Anwendung von Wesentlichkeit auf die Abschlusserstellung veröffentlicht.

In beiden Dokumenten werden die Bilanzierungsvorschriften in Bezug auf Wesentlichkeit in den bestehenden internationalen Rechnungslegungsstandards für den öffentlichen Sektor (International Public Sector Accounting Standards, IPSAS) erläutert.

Auf der Internetseite des IPSASB haben Sie Zugang zum Podcast und den Fragen und Antworten.

ASBJ veröffentlicht vorgeschlagene Änderungen an den JMIS

23.06.2017

Der ASBJ hat den Entwurf für das vierte Paket von Änderungen an Japan’s Modified International Standards (JMIS) veröffentlicht.

Diese Runde ist im Wesentlichen IFRS 15 Erlöse aus Verträgen mit Kunden gewidmet. Außerdem hat der ASBJ den Prozess für die Änderungen an IFRS 12 angestoßen, die in den jährlichen Verbesserungen 2014-2016 enthalten waren, weil diese zum 1. Januar 2017 in Kraft getreten sind und deshalb als dringlich eingestuft wurden.

Der ASBJ beabsichtigt, den Übernahmeprozess künftig so zu gestalten, dass große Standards wie bspw. IFRS 9 Finanzinstrumente, IFRS 16 Leasingverhältnisse und IFRS 17 Versicherungsverträge einzeln betrachtet werden, während andere Änderungen weiterhin soweit wie möglich zu halbjährlichen Paketen zusammengefasst werden.

Auf der Internetseite des ASBJ haben Sie Zugang zu allen einschlägigen Dokumenten (alle Dokumente in englischer Sprache verfügbar).

Akademischer Workshop zur Bewertung in der Finanzberichterstattung

23.06.2017

Die Europäische Beratungsgruppe zur Rechnungslegung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) lädt die akademische Gemeinde zu einem Workshop zur Bewertung in der Finanzberichterstattung und den damit verbundenen Herausforderungen und Zielen am 5. September 2017 in Brüssel ein.

Ziel des Workshops ist es, Ideen zu einigen der wesentlichen Sachverhalte im Zusammenhang mit Bewertung (bspw. Unsicherheit und Abzinsung) zu erörtern und zu überlegen, wie diese weiter untersucht werden können. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, allerdings ist sie auf Akademiker begrenzt.

Auf der Internetseite von EFRAG finden Sie weiterführende Informationen.

Treuhänder der IFRS-Stiftung möchten Stellen im IFRS-Beirat besetzen

23.06.2017

Die Treuhänder der IFRS-Stiftung suchen nach Kandidaten, um frei werdende Stellen im IFRS-Beirat zu füllen.

Die Amtszeiten von 16 gegenwärtigen Mitgliedern des Beirats enden am 31. Dezember 2017. Von diesen 16 Mitgliedern können 12 erneut berufen werden. Neue Mitglieder würden zum 1. Janaur 2018 für zwei- oder dreijährige Amtszeiten berufen und könnten einmal wiederberufen werden.

Weiterführende Informationen entnehmen Sie bitte der Ausschreibung auf der Internetseite des IASB.

Tagesordnungen und Papiere für die Sitzungen von EFRAG-CFSS und EFRAG-TEG

22.06.2017

Das Beratungsforum der Standardsetzer (Consultative Forum of Standard-Setters, CFSS) der Europäischen Beratungsgruppe für Finanzberichterstattung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) wird am 28. Juni 2017 in Brüssel tagen. Am 29. Juni 2017 folgt die Sitzung des Fachexpertenausschusses (Technical Experts Group, TEG) von EFRAG. Für beide Sitzungen sind jetzt Tagesordnungen und Papiere verfügbar.

Die Tagesordnung und Papiere für die CFSS-Sitzung finden Sie hier, diejenigen für die TEG-Sitzung hier. Anmelden für beiden Sitzungen können Sie sich über die Presseerklärung auf der Internetseite von EFRAG.

Internetseminar zu IFRS 17

21.06.2017

Der IASB stellt auf seiner Internetseite ein Internetseminar zum kürzlich veröffentlichten Standard IFRS 17 'Versicherungsverträge' zur Verfügung.

Gastgeber des Seminars sind die Mitglieder des IASB-Stab-Teams für Versicherungsverträge Joanna Yeoh und Andrea Pryde; das Thema ist der Anwendungsbereich von IFRS 17.

Auf der Internetseite des IASB steht Ihnen die Aufzeichnung des Seminar und die verwendeten Folien zur Verfügung.

Leitliniendokument zu Wesentlichkeit wird erst im Juli erörtert

20.06.2017

Der IASB hat die Tagesordnung für seine kommende Sitzung geändert und das Agendapapier zum Leitliniendokument zu Wesentlichkeit zurückgezogen.

Es wurde ein Hinweis aufgenommen, dass das Papier erst im Juli 2017 erörtert werden soll. Gleichzeitig wurde auch das Arbeitsprogramm angepasst, sodass sowohl der Entwurf zur Definition von Wesentlichkeit als auch das Leitliniendokument zu Wesentlichkeit nun erst im "dritten Quartal 2017" erscheinen sollen.

Wir haben unsere Tagesordnung für die Sitzung angepasst, um die zeitlichen Verschiebungen widerzuspiegeln, die sich aus dieser Streichung ergeben haben.

Neuer IFRS zur Bilanzierung von Versicherungsverträgen

20.06.2017

In einem Beitrag für den Betriebs-Berater (BB 2017, Heft 25) erläutert Jens Berger, Leiter des IFRS Centre of Excellence von Deloitte in Frankfurt, dass wenngleich IFRS 17 auch nicht perfekt sei, der Standard doch einen großen Schritt in Richtung einer einheitlichen Bilanzierung und somit einer grenzüberschreitenden Vergleichbarkeit von Versicherungsunternehmen darstellt.

Dennoch warnt Berger in dem Beitrag unter anderem: "[D]ie Übernahme in EU-Recht, das Endorsement, ist bei weitem kein Selbstläufer. Die Versicherungslobbyisten laufen sich schon warm, um die bislang unerfüllten “Wünsche” noch nachträglich durchzusetzen."

Der Betriebs-Berater hat den Beitrag in voller Länge kostenfrei im Internet zur Verfügung gestellt. Sie finden ihn hier in der Online-Datenbank R&W-Online.

IDW veröffentlicht Entwurf einer Fortsetzung von HFA 48 zu Modifikationen

20.06.2017

Der Hauptfachausschuss des Instituts der Wirtschaftsprüfer (IDW) hat heute einen Verlautbarungsentwurf veröffentlicht: 'Entwurf einer Fortsetzung der IDW Stellungnahme zur Rechnungslegung: Einzelfragen der Bilanzierung von Finanzinstrumenten nach IFRS 9 (IDW RS HFA 48) - Modifikation finanzieller Vermögenswerte'.

In HFA 48 sollen drei Textziffern sowie ein Anhang aufgenommen werden. Der Anhang ist integraler Bestandteil der Verlautbarung. Darin werden ausgewählte Einzelfragen zur Modifikation finanzieller Vermögenswerte erörtert. Der Entwurf ist untergliedert in die folgenden Abschnitte:

  • Grundlegende Überlegungen
  • Zusammenspiel der Abgangskriterien (zeitliche Abfolge bei der Prüfung der Abgangskriterien)
  • Abgrenzung zwischen substantiellen und nicht-substantiellen Modifikationen
  • Substantielle Modifikationen: Abgangserfolg
  • Nicht-substantielle Modifikationen: Modifikationsgewinn oder -verlust
  • Klassifizierung
  • Hedge Accounting

Die Kommentierungsfrist beträgt sechs Monate. Zugang zum Entwurf auf der Internetseite des IDW haben Sie hier.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.