Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

FASB finalisiert Standard zur Bilanzierung von Sicherungsbeziehungen

  • FASB neu Image

28.08.2017

Der US-amerikanische Standardsetzer FASB hat eine Aktualisierung der Rechnungslegungsstandards (Accounting Standards Update, ASU) mit dem Titel 'Gezielte Verbesserungen der Bilanzierung von Sicherungsaktivitäten' herausgegeben.

Der FASB will mit den Änderungen erreichen, dass die Risikomanagementaktivitäten und die Finanzberichterstattung eines Unternehmens besser aufeinander abgestimmt sind, die Risikomanagementaktivitäten transparenter werden und die Bilanzierung von Sicherungsbeziehungen insgesamt vereinfacht wird. Außerdem hat der FASB bei seinen Änderungen jeweils erwogen, ob eine Konvergenz mit IFRS 9 Finanzinstrumente möglich ist.

Zu diesem Punkt führt heißt es im FASB in Focus:

Wie vergleichen sich die ASU des FASB und die International Financial Reporting Standards (IFRS)?

Obwohl die Formulierungen abweichen, die in der ASU und in IFRS 9 Finanzinstrumente verwendet werden, um die Leitlinien in Bezug auf die Bilanzierung von Sicherungsbeziehungen zu beschreiben, gibt es verschiedene Bereiche der Übereinstimmung zwischen den beiden Standards, und es wird erwartet, dass viele generelle Hedge-Accounting-Strategien zu ähnlichen Ergebnissen in Bezug auf Sicherungskomponenten von Finanzinstrumenten und nicht finanziellen Posten und bei der Bewertung von Grundgeschäften bei Fair-Value-Hedges von Zinsrisiken führen werden. Allerdings verbleiben noch Unterschiede zwischen den beiden Standards bei den Kriterien für das Qualifizieren für die Bilanzierung von Sicherungsbeziehungen. Außerdem wurden in IFRS 9 die separate Bewertung und die Berichterstattung über Sicherungsunwirksamkeit beibehalten, und IFRS 9 bietet keine umfassenden Leitlinien zum Ausweis.

Die Änderungen treten für Berichtsperioden in Kraft, die am oder nach dem 15. Dezember 2018 beginnen.

Folgende weiterführende Informationen stehen Ihnen auf der Internetseite des FASB zur Verfügung

Außerdem haben unsere US-amerikanischen Kollegen einen Heads Up-Newsletter verfasst, in dem die wichtigsten neuen Vorschriften erläutert werden. Des Weiteren bietet der Newsletter in einem vierseitigen Anhang einen Vergleich der neuen Vorschriften mit IFRS 9.

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.