Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Juli

EFRAG bittet um Berichte zu Erfahrungen mit IFRS 13

03.07.2017

Um eine Antwort auf die Bitte um Übermittlung von Sichtweisen zu erarbeiten, die der IASB im Rahmen der Überprüfung nach der Einführung von IFRS 13 'Bemessung des beizulegenden Zeitwerts' veröffentlicht hat, bittet die Europäische Beratungsgruppe für Finanzberichterstattung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) um Mitteilung von Erfahrungen von Erstellern, Adressaten, Prüfern und Wissenschaftlern in Europa.

Am 25. Mai 2017 hat der International Accounting Standards Board (IASB) die Konsultationsphase in der Überprüfung nach der Einführung von IFRS 13 Bemessung des beizulegenden Zeitwerts aufgenommen, in dem er eine Bitte um Übermittlung von Sichtweisen hinsichtlich der Auswirkungen der Einführung des Standards veröffentlicht hat.

EFRAG hat einen allgemeinen Fragebogen sowie einen sich speziell an Nutzer richtenden Fragebogen entwickelt, die europäische Anwender verwenden können, um ihre praktischen Erfahrungen mit IFRS 13 mitzuteilen. Außerdem bittet EFRAG um Übermittlung von in diesem Zusammenhang hilfreichen Beispielen aus der Praxis. EFRAG wird die von den Anwendern zur Verfügung gestellten Erfahrungsberichte in anonymisierter Form als Grundlage für die Stellungnahme gegenüber dem IASB nutzen.

Weitere Informationen und Zugang zu den Fragebögen finden Sie in der englischsprachigen Presseerklärung auf der Internetseite von EFRAG.

Mitschriften von der IASB-Sitzung im Juni 2017

01.07.2017

Der IASB ist am 21. und 22. Juni 2017 zu seiner allmonatlichen Sitzung in London zusammengekommen. Wir haben für Sie die Mitschriften von Deloitte-Beobachtern bei dieser Sitzung übersetzt.

Mittwoch, 21. Juni

Die Sitzung begann mit einer Diskussion zum Rahmenkonzept. Dabei ging es um die Frage, was eine Berichtseinheit in Fällen ausmachen kann, in denen die Berichtseinheit keine rechtliche Einheit ist.

Der Board entschied, vorzuschlagen, eines der Beispiele in IAS zu streichen, wenn er im Laufe dieses Jahres einen Entwurf veröffentlicht, in dem es darum gehen soll, die Unterschiede zwischen Schätzungen und Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden klarzustellen.

Der Board setzte seine Erörterungen zu primären Abschlussbestandteilen fort. Diesmal ging es um Ansätze für die Beschreibung der Kapitalstruktur, die Entwicklung eines prinzipienbasierten Ansatzes  für das EBIT, die von der Unternehmensleitung definierte Erfolgskennzahl, das angepasste Ergebnis je Aktie und den Ausweis des Ergebnisse von Beteiligungen, die nach der Equity-Methode bilanziert werden.

In der Nachmittagssitzung widmete sich der Board Beispielen für Preisregulierung und der Frage, wie das vorgeschlagene Modell auf diese anzuwenden wäre.

Donnerstag, 22. Juni

Die Sitzung wurde mit der Erörterung von IFRS-Umsetzungsfragen fortgesetzt. Der Board unterstützte einen Vorschlag, besondere Übergangsvorschriften zu entwickeln, wenn ein Unternehmen eine Bilanzierungs- oder Bewertungsmethode als Ergebnis einer Agendaentscheidung des IFRS Interpretations Committee ändert.

Der Board erörterte außerdem die Rückmeldungen, die zum Entwurf einer vorgeschlagenen Änderung an IFRS 9 in Bezug auf Vorfälligkeitsentschädigen mit negativer Ausgleichsleistung eingegangen sind. Auch der mögliche Zeitpunkt des Inkrafttretens wurde erörtert.

Der Schwerpunkt der Unterrichtseinheit zu dynamischem Risikomanagement lag auf einer allgemeinen Illustration des dynamischen Aspekts von dynamischem Risikomanagement.

Die Sitzung schloss mit einer weiteren Erörterung der Definition eines Geschäftsbetriebs.

Detaillierte Zusammenfassungen der Agendapapiere für die einzelnen Sitzungsteile und die auf dieser Grundlage erfolgten Erörterungen durch den Board finden Sie auf unserer Seite für Sitzungsmitschriften.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.