Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Diskussionspapier von EFRAG zur Werthaltigkeitsprüfung von Geschäfts- oder Firmenwerten

  • EFRAG Image

30.06.2017

Im Zusammenhang mit der Überprüfung nach der Einführung von IFRS 3 hat die Europäische Beratungsgruppe zur Rechnungslegung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) auch einige Untersuchungen zur Werthaltigkeitsprüfung von Geschäfts- oder Firmenwerten durchgeführt, um zu eruieren, wie die Anwendung und Wirksamkeit verbessert und die Komplexität verringert werden können.

Das neue Diskussionspapier stellt den Abschluss der Forschungsarbeiten von EFRAG zu Geschäfts- oder Firmenwerten dar. Zuvor hatte es schon ein Diskussionspapier zur bilanziellen Behandlung von Geschäfts- oder Firmenwerten (veröffentlicht im Juli 2014) und eine quantitative Studie zu Geschäfts- oder Firmenwerten und deren Wertminderung (veröffentlicht im September 2016) gegeben.

Der Umfang des neuen Diskussionspapiers beschränkt sich auf die Werthaltigkeitsprüfung selbst. Andere Themen wie die Identifizierung und Bewertung von im Rahmen eines Unternehmenszusammenschlusses erworbenen immateriellen Vermögenswerten oder das Ausmaß, zu dem diese in den Geschäfts- oder Firmenwert aufgenommen oder aus diesem ausgeschlossen werden sollten, werden nicht adressiert. Die im Papier vorgestellten Ideen konzentrieren sich auf die Zuweisung von Geschäfts- oder Firmenwerten zu Zahlungsmittel generierenden Einheiten, wann der erzielbare Betrag zu bestimmen ist und wie der erzielbare Betrag zu bestimmen ist. EFRAG bitte europäische Anwender um ihre Einschätzung der Vor- und Nachteile der in diesem Zusammenhang vorgestellten möglichen Änderungen.

Das Diskussionspapier und eine entsprechenden Presseerklärung sind auf der Internetseite von EFRAG verfügbar. Stellungnahmen werden bis zum 31. Dezember 2017 erbeten.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.