Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

DPR-Prüfungsschwerpunkte 2018

  • DPR Image

23.11.2017

Die Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung (DPR) hat die Prüfungsschwerpunkte für 2018 bekanntgegeben.

Die Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung DPR e.V. hat heute folgende Schwerpunkte für die Prüfungen der Abschlüsse 2017 im kommenden Jahr 2018 veröffentlicht:

  1. Angaben zu den erwarteten Auswirkungen der Anwendung wesentlicher neuer Standards im Erstanwendungsjahr
  2. Ausgewählte Aspekte zu Ansatz, Bewertung und Angaben nach IFRS 3 Unternehmenszusammenschlüsse
  3. Ausgewählte Aspekte zu IAS 7 Kapitalflussrechnungen
  4. Ansatz und Bewertung von Rückstellungen gemäß IAS 37 sowie zugehörige Anhangangaben
  5. Konzernlagebericht und Konzernerklärungen

Dabei greift die DPR bei den ersten drei Prüfungsschwerpunkten auf die von der Europäischen Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde ESMA (European Securities and Markets Authority) im Oktober 2017 veröffentlichen Prüfungsschwerpunkte (European Common Enforcement Priorities) zurück.

Ferner ist darauf zu achten, dass zum Jahresende 2017 die Anforderungen der geänderten Rechnungslegungsrichtlinie zur Offenlegung von nicht finanziellen und die Diversität betreffenden Informationen für bestimmte Unternehmen erstmalig anzuwenden sind.

Aufgrund ihrer anhaltenden Relevanz stehen frühere Prüfungsschwerpunkte weiterhin im Fokus, wozu z.B. die Darstellung der finanziellen Leistung einschließlich der Anforderungen aus den ESMA-Leitlinien über alternative Leistungskennzahlen (Alternative Performance Measures, APM) oder die Angaben zu den Auswirkungen des Brexit gehören.

Die Festlegung des Prüfungsschwerpunkts zu IFRS 9 und IFRS 15 steht im Zusammenhang mit der von der ESMA veröffentlichten Untersuchung hinsichtlich der Offenlegung der erwarteten Auswirkungen der beiden für 2018 verpflichtend anzuwendenden Standards. Die ESMA stellt dabei Verbesserungsbedarf in den Abschlüssen für das Jahr 2017 fest.

Weitere Details können Sie der Pressemitteilung auf der Internetseite der DPR entnehmen.

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.