Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

IASB-Vorsitzender spricht über die Rolle des IASB in der allgemeineren Unternehmensberichterstattung

  • IASB - Rede Image

10.11.2017

In einer Rede bei einem brasilianischen internationalen Bilanzierungsseminar am 9. November in São Paulo erörterte der Vorsitzende des IASB, Hans Hoogervorst, die derzeitige Initiative des IASB zur Verbesserung der Kommunikation in der Finanzberichterstattung, die Unterstützung der Umsetzung und Anwendung der IFRS sowie die Rolle des IASB bei der Berichterstattung über den Abschluss hinaus.

Herr Hoogervorst lieferte keine neuen Einblicke in die Initiative zur besseren Kommunikation, aber er bekräftigte, dass der IASB der Auffassung ist, dass er nun über einen guten Satz von Standards verfügt, der die überwiegende Mehrheit von Geschäftsvorfällen abdeckt, und sich daher in den kommenden Jahren auf einen besseren Ausweis und eine bessere Darstellung der Informationen im Abschluss konzentrieren wolle. Auch bei der Unterstützung der Umsetzung und Anwendung betonte er vor allem die Bedeutung der Arbeit des IFRS Interpretations Committee, gab aber keine detaillierten Einblicke.

Sich dann der allgemeineren Unternehmensberichterstattung zuwendend wies Hoogervorst wies darauf hin, dass dem IASB häufig Fragen zu seiner Rolle in diesem Bereich gestellt werden und dass einige Anwender gerne sehen würden, dass der IASB eine zentralere Rolle bei dem Versuch spielt, die Vielzahl der Nachhaltigkeitsstandards einheitlicher zu gestalten. Er gab zu:

[D]er IASB weiß, dass die Finanzberichterstattung im engeren Sinne ihre Grenzen hat. Es gibt viele Elemente der Wertschöpfung, die für den Anleger wichtig sind, aber die nicht ausreichend im Abschluss erfasst werden. Anleger müssen das Geschäftsmodell und die Strategie eines Unternehmens in Bezug auf langfristige Wertschöpfung verstehen. Sie müssen die immateriellen Vermögenswerte verstehen, die für ihr Geschäftsmodell unabdingbar sind. Und ja, Nachhaltigkeitsfragen können auch für die langfristige Wertschöpfung in bestimmten Branchen wichtig sein, denken Sie nur an Bergbau und Automobilherstellung.

Aber er sagte auch:

Lassen Sie mich klar und deutlich sagen, dass wir nicht vorhaben, in die Umwelt- und Nachhaltigkeitsberichterstattung einzusteigen. Das ist nicht unser Fachgebiet. Es gibt viele andere Spieler. Unsere Aufgabe ist und bleibt die Finanzberichterstattung - mit Schwerpunkt auf den Kapitalmarktteilnehmern, also Anlegern und potentiellen Kreditgebern.

Zusammenfassend erkannte Hoogervorst an, dass sich in diesem Bereich seit 2010, als der IASB sein Leitliniendokument zur Lageberichterstattung veröffentlichte, viel getan hat und dass der IASB "erwägt", Leitliniendokument zu aktualisieren, um die Entwicklungen zu erfassen. (Dieses Thema steht auf der Tagesordnung des IASB für seine Sitzung in der kommenden Woche - siehe unsere Zusammenfassung des Agendapapiers).

Den vollständigen Text der Rede von Hoogervorst finden Sie in englischer Sprache auf der Internetseite des IASB.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.