Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

ICAEW-Publikation zu den Auswirkungen des Brexit auf die Finanzberichterstattung

  • ICAEW Image

29.09.2017

Das Institut der Wirtschaftsprüfer von England und Wales (Institute of Chartered Accountants of England and Wales, ICAEW) hat 'Brexit: Auswirkungen auf die Finanzberichterstattung' veröffentlicht, weil das ICAEW der Meinung ist, dass die Auswirkungen, die der Brexit auf die Finanzberichterstattungsstruktur in Großbritannien haben wird, und die sich daraus ergebenden internationalen Zusammenhänge noch nicht ausreichend bedacht wurden.

In dem Bericht werden einige der wesentlichen Finanzberichterstattungsfragen erläutert, denen sich Großbritannien nach dem Brexit gegenübersehen wird. Er bietet auch 16 Empfehlungen für politische Entscheidungsträger und ihre Anwenderkreise als Reaktion auf die wesentlichen Fragen, die in diesem Zusammenhang gestellt werden. Zu den Fragen gehören auch die folgenden:

  • Was bedeutet der Brexit für die Finanzberichterstattung in Großbritannien?
  • Sollte die Struktur des gegenwärtigen regulatorischen Rahmens überdacht werden?
  • Wie kann Großbritannien weiter eine starke Rolle in der globalen Standardsetzung spielen?

Im Bericht werden auch die drei Optionen untersucht, die Großbritannien nach dem Brexit als ein Land, das die IFRS anwendet, aber nicht der EU angehört, vermutlich haben wird:

  • Weitere Anwendung der durch die EU übernommenen IFRS und Teilhabe an der Entscheidungsfindung von EFRAG;
  • Anwendung der IFRS wie vom IASB herausgegeben ohne Mechanismus, der gestatten würde, neue Standards nicht zu übernehmen; oder
  • Einrichtung eines eigenen Übernahmemechanismus.

Die vollständige Publikation in englischer Sprache finden Sie auf der Internetseite des ICAEW.

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.