Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

April

Analyse des aktualisierten Arbeitsprogramms des IASB

30.04.2018

Im Nachgang der Aprilsitzung des IASB haben wir für Sie die Änderungen analysiert, die sich aus der Sitzung und aus anderen Entwicklungen im letzten Monat ergeben haben. Es gibt nur wenige Änderungen.

Nachfolgend bieten wir Ihnen eine Übersicht über alle Änderungen seit unserer letzten Analyse am 23. März 2018.

Standardsetzung

  • Rahmenkonzept — Nach Veröffentlichung des finalisierten Rahmenkonzepts am 29. März 2018 wurde dieser Eintrag aus dem Arbeitsprogramm gestrichen.

Standardpflege

Forschungsprojekte

Obiges stellt einen gewissenhaften Abgleich der Informationen zum 23. März 2018 und zum 30. April 2018 dar. Ein Abbild des gegenwärtigen Stands des Arbeitsprogramms zu jedem beliebigen Zeitpunkt finden Sie hier.

Mitschnitt der 36. Sitzung HGB-Fachausschusses des DRSC

27.04.2018

Der HGB-Fachausschuss hat am 26. April 2018 in Berlin getagt. Ein Mitschnitt von der Sitzung ist jetzt verfügbar.

Während der Sitzung wurde das folgende Thema besprochen:

Den Mitschnitt finden Sie hier auf der Internetseite des DRSC.

Zusammenfassung von der Sitzung des Erstellerforums im März 2018

27.04.2018

Vertreter des International Accounting Standards Board (IASB) haben am Mittwoch, den 6. März 2018 mit dem Globalen Forum der Ersteller (Global Preparers Forum, GPF) getagt. Eine Zusammenfassung der Sitzung wurde jetzt zur Verfügung gestellt.

Die folgenden Themen wurden während der Sitzung erörtert:

  • Allgemeiner Überblick über die Arbeiten des IASB und des IFRS Interpretations Committee. Die Mitglieder erörterten Lageberichterstattung, primäre Abschlussbestandteile und den Umgang mit Projektüberschneidungen. Die Mitarbeiter des IASB berichteten auch darüber, wie die Rückmeldungen der GPF-Mitglieder in den Projekten berücksichtigt wurden.
  • Angabeprinzipien. Der Stab erläuterte die Rückmeldungen zum Diskussionspapier und mögliche nächste Schritte im Projekt. Die GPF-Mitglieder erörterten insbesondere die Adressierung des Angabeproblems, die relative Priorisierung von sechs Themen im Diskussionspapier und die Auswirkungen von technologischen Entwicklungen und der digitalen Berichterstattung auf das Projekt.
  • Primäre Abschlussbestandteile. Die GPF-Mitglieder erörterten von der Unternehmensleitung definierte Erfolgskennzahlen und von ihr definierte angepasste Ergebnisse je Aktie sowie den Ausweis des Anteils am Gewinn und Verlust von assoziierten Unternehmen und Joint Ventures, die nach der Equity-Methode bilanziert werden.
  • Wertminderung von Geschäfts- oder Firmenwerten. Die GPF-Mitglieder erörterten die Identifizierung von immateriellen Vermögenswerten, die im Rahmen eines Unternehmenszusammenschlusses separat vom Geschäfts- oder Firmenwert erworben wurden, sowie die Verbesserung der Wirksamkeit der Werthaltigkeitsprüfung von Geschäfts- oder Firmenwerten durch Verwendung des nicht angesetzten Vorerwerbspielraums einer zahlungsmittelgenerierenden Einheit als zusätzlichen Inputfaktor.

Die nächste GPF-Sitzung wird am 14. und 15 Juni 2018 gemeinsam mit dem Kapitalmarktbeirat (Capital Markets Advisory Committee, CMAC) abgehalten werden.

Die vollständige Zusammenfassung dieser Sitzung finden Sie auf der Internetseite des IASB.

Stellvertretende IASB-Vorsitzende für zweite Amtszeit berufen

26.04.2018

Die Treuhänder der IFRS Stiftung haben Sue Lloyd für eine zweite Amtszweit als stellvertretende Vorsitzende des IASB berufen.

Lloyds zweite Amtszeit wird am 1. Januar 2019 und fünf Jahre dauern. Weiteführende Informationen entnehmen Sie bitte der Presseerklärung auf der Internetseite des IASB.

EFRAG-Video zum Diskussionspapier zur Wertminderung und zum Recycling von Eigenkapitalinstrumenten

26.04.2018

Die Europäische Beratungsgruppe zur Rechnungslegung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) hat ein kurzes Video veröffentlicht, in dem noch einmal für eine Kommentierung des Diskussionspapiers mit dem Titel 'Equity Instruments - Impairment and Recycling' geworben wird.

Mit dem Diskussionspapier, das im März 2018 veröffentlicht wurde, sollen die Ansichten der Anwender zum Recycling und zur Wertminderung von Eigenkapitalinstrumenten, die zum beizulegenden Zeitwert mit Erfassung der Änderungen im sonstigen Gesamtergebnis bilanziert werden, eruiert werden, um auf deren Grundlage einen fachlichen Rat gegenüber der Europäischen Kommission zu entwickeln.

In der Videopräsentation erläutert der Forschungsdirektor von EFRAG

  • warum EFRAG sich mit Eigenkapitalinstrumenten beschäftigt,
  • was sich mit IFRS 9 Finanzinstrumente geändert hat,
  • welchen Fragen EFRAG in dem Forschungsvorhaben nachgeht und
  • warum eine Beteiligung europäischer Adressatengruppen wichtig ist.

Das englischsprachige Video (knapp fünf Minuten) steht Ihnen auf YouTube zur Verfügung.

Tagesordnung für die Maisitzung des IFRS Interpretations Committee

26.04.2018

Das IFRS Interpretations Committee wird am 9. Mai 2018 anstelle seiner üblichen Sitzung eine Videokonferenz abhalten.

Das Committee wird seine Erörterungen zu einem Sachverhalt zu IAS 37 fortsetzen und einen neuen Sachverhalt zu IAS 12 erwägen. Außerdem gibt es einen Überblick über die laufenden Arbeiten des Committee.

Die vollständige Tagesordnung steht Ihnen hier zur Verfügung. Sollten sich Änderungen an der Tagesordnung ergeben, werden wir sie dort nachpflegen und Sie bei größeren Änderungen in einer separaten Nachricht informieren. Die Agendapapiere für die Sitzung finden Sie hier auf der Internetseite des IASB.

Treuhänder der IFRS-Stiftung möchten Stellen im IFRS-Beirat besetzen

25.04.2018

Die Treuhänder der IFRS-Stiftung suchen nach Kandidaten, um frei werdende Stellen im IFRS-Beirat zu füllen.

Die Amtszeiten von 15 gegenwärtigen Mitgliedern des Beirats enden am 31. Dezember 2018. Von diesen 15 Mitgliedern können 8 erneut berufen werden. Neue Mitglieder würden zum 1. Janaur 2019 für zwei- oder dreijährige Amtszeiten berufen und könnten einmal wiederberufen werden.

Weiterführende Informationen entnehmen Sie bitte der Ausschreibung auf der Internetseite des IASB.

Untersuchungen zur lokalen Umsetzung der EU-Richtlinie über die Offenlegung nichtfinanzieller und die Diversität betreffender Informationen

25.04.2018

Accountancy Europe, CSR Europe und GRI haben einen aktualisierten Bericht über die Ergebnisse ihrer Untersuchungen zu lokalen Umsetzung der EU-Richtlinie über die Offenlegung nichtfinanzieller und die Diversität betreffender Informationen veröffentlicht.

Member State Implementation of the Directive 2014/95/EU, gemeinsam von CSR Europe und der Global Reporting Initiative (GRI) mit Unterstützung von Accountancy Europe entwickelt, bietet einen allgemeinen Überblick über Parallelen und Unterschiede bei der nationalen Umsetzung der Richtlinie in Europa. Dabei geht es um Umfang, Berichterstattungsmerkmale, Prüferbeteiligung und Bußgelder.

Nach einer allgemeinen Einführung in den Hintergrund, die Vorschriften und die Wahlmöglichkeiten der Richtlinie bietet die Publikation einen tabellarischen Überblick über die Umsetzung (S. 10) und individuelle Länderprofile für alle Mitgliedstaaten der EU sowie Island und Norwegen (S. 16 ff.).

Die englischsprachige Publikation steht Ihnen auf der Internetseite von Accountancy Europe zur Verfügung.

Rückblick auf EFRAG-Aktivitäten im April

25.04.2018

Die Europäische Beratungsgruppe für Finanzberichterstattung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) hat eine neue Ausgabe des 'EFRAG Update' herausgegeben. Der Newsletter bietet einen Überblick über alle EFRAG-Aktivitäten im April 2018.

Wie bereits berichtet, waren im April die folgenden Entwicklungen zu verzeichnen:

Der Newsletter bietet außerdem Zusammenfassungen von den Sitzungen des EFRAG-Boards und von EFRAG TEG und EFRAG CFSS im April 2018 und verweist auf EFRAG-Konsultationsdokumente, die noch kommentiert werden können.

Sie können sich den vollständigen Monatsrückblick in englischer Sprache hier von der Internetseite von EFRAG herunterladen.

EFRAG spricht Übernahmeempfehlung in Bezug auf die Änderungen an IAS 28 aus

24.04.2018

Die Europäische Beratungsgruppe für Finanzberichterstattung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) hat eine endgültige Übernahmeempfehlung in Bezug auf die im Oktober 2017 herausgegebenen Änderungen 'Langfristige Beteiligungen an assoziierten Unternehmen und Joint Ventures (Änderungen an IAS 28)' veröffentlicht.

Mit den am 12. Oktober 2017 veröffentlichten Änderungen wird klargestellt, dass ein Unternehmen IFRS 9 Finanzinstrumente auf langfristige Beteiligungen an einem assoziierten Unternehmen oder Joint Venture anwendet, die Teil der Nettoinvestition in dieses assoziierte Unternehmen oder Joint Venture ausmachen, aber die nicht nach der Equity-Methode bilanziert werden.

EFRAG ist zu dem Schluss gelangt, dass die vom IASB vorgenommenen Standardänderungen die Übernahmekriterien der EU erfüllen, empfiehlt die Übernahme für eine Anwendung in Europa und hat eine entsprechende Übernahmeempfehlung gegenüber der EU-Kommission ausgesprochen.

Eine Übernahme für die Anwendung in Europa wird 2018 erwartet.

EFRAG hat den Bericht zum Stand der Übernahme in der EU entsprechend aktualisiert.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.