Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Override-Verordnung veröffentlicht

  • Oesterreich - neu Image

11.12.2018

Das österreichische Bundesministerium für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz hat im Zusammenhang mit der Anpassung der Sterbetafeln eine Verordnung über die Nichtanwendung einer Rechnungslegungsvorschrift veröffentlicht.

Die Aktuarvereinigung Österreich (AVÖ) hat im August 2018 die Sterbetafeln angepasst. Es ist mit einer deutlichen Erhöhung der betroffenen Rückstellungen zu rechnen. Liegt eine Unterdotierung der Personalrückstellungen vor, sind diese grundsätzlich im Wirtschaftsjahr der erstmaligen Anwendung der aktualisierten Sterbetafeln unternehmensrechtlich ergebniswirksam anzupassen. Mit der Override-Verordnung wird es Unternehmen ermöglicht, den – bisher auf einmal – rückzustellenden Betrag gleichmäßig auf längstens fünf Jahre zu verteilen. Dabei kann entweder die Rückstellung ratierlich aufgestockt werden oder eine Passivierung in voller Höhe bei gleichzeitiger Bildung eines aktiven Rechnungsabgrenzungspostens erfolgen.

Die Verordnung ist zum 20. November 2018 in Kraft getreten und auf Geschäftsjahre anwendbar, die nach dem 31. Dezember 2017 enden, sofern der Jahresabschluss am Tag nach der Verlautbarung der Verordnung im Bundesgesetzblatt noch nicht festgestellt wurde.

Die Override-Verordnung finden Sie hier auf der Internetseite des Bundeskanzleramts.

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.