Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Zusammenfassung von der Sitzung des ASAF im Dezember

  • ASAF - Sitzung Image

08.02.2018

Der Stab des IASB hat eine Zusammenfassung der Erörterungen des beratenden Forums für Bilanzierungsstandards (Accounting Standards Advisory Forum, ASAF) bei dessen Sitzung am 7. und 8. Dezember 2017 veröffentlicht.

Die folgenden Themen wurden erörtert (die Nummern in Klammern verweisen auf die entsprechenden Textziffern in der Zusammenfassung des IASB):

  • Primäre Abschlussbestandteile (1–15): Die ASAF-Mitglieder erörterten (1) die Einführung zusätzlicher definierter Zwischensummen in der (den) Aufstellung(en) der finanziellen Leistung(en) ("Gewinn vor Investition, Finanzierung und Einkommensteuer" und "Gewinn vor Finanzierung und Einkommensteuer"), (2) eine Kategorie "Erträge und Aufwendungen aus Kapitalanlagen", die zwischen diesen beiden Zwischensummen dargestellt wird, und eine Kategorie "Finanzerträge und -aufwendungen", die unterhalb der Zwischensumme "Gewinn vor Finanzierung und Einkommensteuer" dargestellt wird, und (3) bessere Möglichkeiten, das sonstige Gesamtergebnis zu kommunizieren. Die meisten ASAF-Mitglieder befürworteten im Allgemeinen die Einführung zusätzlicher definierter Zwischensummen in der Erfolgsrechnung. Was das sonstige Ergebnis, so stellten die ASAF-Mitglieder fest, dass die Umbenennung des sonstigen Ergebnisses ohne eine Klarstellung der Unterscheidung zwischen Gewinn oder Verlust und sonstigem Ergebnis und ohne eine Klarstellung der Grundsätze für das Recycling nur Verwirrung stiften würde.
  • Angabeninitiative — Definition von wesentlich (16–22): Die ASAF-Mitglieder äußerten sich zum Entwurf vom September 2017. Die meisten von ihnen äußerten Bedenken hinsichtlich des Verweises auf "verschleiernde" Informationen in der vorgeschlagenen Definition des Begriffs "wesentlich". Einige Mitglieder machten auch zusätzliche Vorschläge, um die Anwendung der Definition von wesentlich zu verbessern.
  • Angabeninitiative — Angabeprinzipien (23–35): Die ASAF-Mitglieder diskutierten die Rückmeldungen, die zum Diskussionspapier zu Angabeprinzipien eingegangen sind, und erörterten folgende Themen weitergehend: (1) Überlegungen zu technologischen Entwicklungen und zur digitalen Berichterstattung, (2) Entwicklung von Angabeprinzipien, (3) Überprüfung von Angabevorschriften auf Standardebene und (4) Ausrichtung und Fokus des Projekts.
  • Überprüfung nach der Einführung von IFRS 13 (36–41): Die ASAF-Mitglieder erhielten einen Überblick über die Rückmeldungen, die auf die Bitte um Informationsübermittlung eingegangen sind und denen sie im Allgemeinen zustimmten (insbesondere der Tatsache, dass IFRS 13 als gut funktionierend empfunden wird). Die ASAF-Mitglieder gaben Ratschläge, wie der Board auf diese Rückmeldungen reagieren könnte.
  • Allgemeinere Unternehmensberichterstattung (42–47): Die ASAF-Mitglieder äußerten sich zu dem Projekt zur allgemeineren Unternehmensberichterstattung, das der Board auf seine Agenda genommen hat. Die meisten ASAF-Mitglieder unterstützten die Entscheidung des Boards, das Leitliniendokument zur Lageberichterstattung zu überarbeiten und zu aktualisieren, und gaben dem Board auch Anregungen, wie dieser das Projekt vorantreiben könnte. Verschiedene ASAF-Mitglieder hinterfragten den gegenwärtigen nicht verbindlichen Status des Leitliniendokuments.
  • Kontakt zur wissenschaftlichen Gemeinde (48–50): Die ASAF-Mitglieder erläuterten ihre Erfahrungen bei der Zusammenarbeit mit Akademikern und äußerten ihre Ansichten darüber, ob ihre Modelle der Zusammenarbeit im breiteren internationalen Kontext des Boards funktionieren würden.
  • Informationslücken und Konzernabschlüsse (51–53): Der Präsident des DRSC, Prof. Dr. Andreas Barckow, stellt sein Papier 'Informationslücken im gegenwärtigen Konzernabschluss und die besondere Rolle, die die Konsolidierung dabei spielt' zur Diskussion, in dem insbesondere erörtert wird, wie Informationen über Tochterunternehmen durch die Eliminierungsprozesse bei der Erstellung eines Konzernabschlusses verlorengehen (s. unsere frühere Ankündigung des Papiers im November 2017).
  • Vorgeschlagene Verbesserungen an IFRS 8 (54–70): Der Stab des IASB fassten die Rückmeldungen zu dem Entwurf vom März 2017 zusammen, die gemischt ausgefallen sind. Daher bat der Stab um die Ansichten der ASAF-Mitglieder zu einigen Ideen, wie die Vorschläge im Entwurf verbessert werden könnten.
  • Unternehmenszusammenschlüsse unter gemeinsamer Kontrolle (71–91): Die ASAF-Mitglieder erhielten einen Überblick über den aktuellen Stand der Diskussionen des Boards in diesem Forschungsprojekt und erörterten: (1) Klarstellungen zum Projektumfang und (2) Methoden zur Bilanzierung von Transaktionen im Rahmen des Projekts. Die ASAF-Mitglieder unterstützten die Klärung des Projektumfangs durch den Board im Oktober 2017.
  • Laufende Projekte und Planung der Agenda (92–93): Die ASAF-Mitglieder wurden über die technischen Projekte des IASB und darüber informiert, wie der IASB die ASAF-Empfehlungen der vorangegangenen Sitzungen genutzt hat.

Die Zusammenfassung der Sitzung in englischer Sprache steht Ihnen auf der Internetseite des IASB zur Verfügung.

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.