Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

SEC veröffentlicht interpretierende Leitlinien zur Cybersicherheit

  • SEC Image

22.02.2018

Die zunehmende Zahl und Schwere von Cybersicherheitsvorfällen hat die US-amerikanische Wertpapier- und Börsenaufsicht (Securities and Exchange Commission, SEC) veranlasst, interpretierende Leitlinien herauszugeben, um klarere und robustere Angaben von börsennotierten Unternehmen in Bezug auf ihre Cybersicherheitsrisiken und -vorfälle zu fördern.

Frühere Leitlinien in diesem Bereich hielten fest, dass Unternehmen zwar verpflichtet sein könnten, Cybersicherheitsrisiken und -vorfälle anzugeben, sie enthielten jedoch keine spezifischen Angabevorschriften. Mit den neuen Leitlinien wird klargestellt, dass die SEC erwartet, dass Unternehmen Cybersicherheitsrisiken und -vorfälle, die für Anleger wesentlich sind, angeben. Dazu gehören ausdrücklich auch Angaben zu finanziellen, rechtlichen und Reputationsfolgen.

In Deutschland wären solche Angaben nach DRS 20 Konzernlagebericht zu leisten.

Weiterführende Informationen entnehmen Sie bitte der Presseerklärung und den neuen Leitlinien auf der Internetseite der SEC.

Zugehörige Themen

    Ressourcen

  • SEC

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.