Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

IDW-Stellungnahme zum EU-Fitness-Check

  • IDW Image
  • Europäische Union - neu Image

23.07.2018

Das Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) hat auf das Konsultationspapier der Europäischen Kommission "Fitness-Check des EU-Rahmens für die Berichterstattung durch Unternehmen" reagiert. Das IDW spricht sich in seiner Stellungnahme vor allem gegen die Schaffung der Möglichkeit von Carve-ins im Zuge des Übernahmeprozesses aus.

Vielmehr ist das IDW der Meinung, dass europäische Bedenken und Wünsche in den offiziellen Konsultationsprozess eingebracht werden sollten. Im Begleitschreiben mit zusätzlichen Anmerkungen zu einzelnen Fragen heißt es:

Die Kernfrage lautet aus unserer Sicht: Besteht der Wunsch nach einheitlichen internationalen Rechnungslegungsstandards (insbesondere den vom IASB veröffentlichten IFRS) oder nicht? Die Vorteile der IFRS sind bekannt: erhöhte Transparenz und bessere Vergleichbarkeit von Abschlüssen innerhalb und zwischen Branchen und Ländern, geringere Kapitalkosten, geringere Kosten für die Erstellung von Abschlüssen für multinationale Unternehmen etc. Darüber hinaus hat die Kommission selbst Hinweise auf verbesserte Kapitalmarktergebnisse gefunden, d.h. höhere Liquidität, mehr grenzüberschreitende Transaktionen, leichterer Zugang zu Kapital auf EU- und globaler Ebene, besserer Anlegerschutz und Aufrechterhaltung des Anlegervertrauens. [...] Sieht sich EU-Kommission jedoch den IFRS verpflichtet, müssen Vorschläge und Empfehlungen zu spezifischen Anforderungen innerhalb der Standards im Rahmen des offiziellen Standardsetzungs- bzw. Konsultationsprozesses des internationalen Standardsetzers berücksichtigt werden.

Sie können sich die englischsprachige Stellungnahme über die Presseerklärung auf der Internetseite des IDW herunterladen (erste Verknüpfung ausgefüllter Fragebogen, zweite Verknüpfung Begleitschreiben mit zusätzlichen Anmerkungen zu einzelnen Fragen).

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.