Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Versicherer fordern eine Aufschub des Inkrafttretens von IFRS 17 um zwei Jahre

  • Verlautbarung (dunkelgrau) Image

17.10.2018

Neun Versicherungsorganisationen aus Europa, Kanada, Korea, Neuseeland, Australien und Südafrika haben ein gemeinsames Schreiben an den IASB gerichtet, in dem sie weitere Änderungen an IFRS 17 'Versicherungsverträge' und einen Aufschub des Inkrafttretens des Standards um zwei Jahre fordern.

In dem Schreiben wird die Unterstützung der Branche für IFRS 17 als "hochwertiger Standard für Versicherungsverträge, der die Rechnungslegung der Versicherer verbessert" hervorgehoben, es wird jedoch festgestellt, dass die Vorbereitungsarbeiten bestätigt hätten, dass "eine Reihe wichtiger Fragen gelöst werden müssen, um die Qualität und praktische Umsetzbarkeit des neuen Standards zu gewährleisten". Darüber hinaus erwähnen die Versicherer operative Einschränkungen ihrer Fähigkeit, IFRS 17 erfolgreich innerhalb des derzeit gesteckten zeitlichen Rahmens umzusetzen. Im Schreiben heißt es:

Daher sind wir der festen Überzeugung, dass eine zweijährige Verzögerung des Inkrafttretens des Standards erforderlich ist. Diese Vorlaufzeit ist unerlässlich, um sowohl die notwendigen Verbesserungen des Standards zu ermöglichen als auch dem breiten Spektrum von Unternehmen, die den Standard anwenden und die erheblichen Herausforderungen bei seiner Umsetzung bewältigen müssen, ausreichend Zeit zu geben.

Im Schreiben wird zugesagt, dass eine Verzögerung nicht dazu führen würde, dass die Versicherer ihre Umsetzungsprojekte stoppen oder verlangsamen.

Das englischsprachige Schreiben an den IASB steht Ihnen auf der Internetseite von Insurance Europe, einem der Unterzeichner, zur Verfügung.

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.