Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Stellvertretende IASB-Vorsitzende spricht bei der AICPA-Jahreskonferenz

  • IASB - Rede Image

10.12.2019

Auf der diesjährigen Konferenz des amerikanischen Instituts der Wirtschaftsprüfer (American Institut of Certified Public Accountants, AICPA) hinsichtlich Entwicklungen bei der SEC und der PCAOB, die derzeit in Washington stattfindet, sprach die stellvertretende Vorsitzende des IASB, Sue Llyod, über das IASB-Projekt zu primären Abschlussbestandteilen, die Verknüpfung zwischen finanzieller und nichtfinanzieller Berichterstattung im Projekt des IASB zu Lageberichterstattung und die einheitliche Anwendung der IFRS.

In Bezug auf die primären Abschlussbestandteile bemerkte Lloyd, dass die Arbeit des IASB die Tatsache widerspiegelt, dass sich die Art und Weise, wie diese Informationen konsumiert werden, weiterentwickelt hat, während die traditionellen Abschlussbestandteile weiterhin den Kern der Investitionsanalyse bilden. In diesem Umfeld ist eine angemessene Struktur und Vergleichbarkeit der von den Unternehmen bereitgestellten Finanzinformationen besonders wichtig. Sie erläuterte die Überlegungen des Boards zu neuen Zwischensummen, die eingeführt werden sollen, und zu alternativen Finanzkennzahlen, bei denen die Vorschläge des IASB die Zunahme der Verwendung dieser Kennzahlen auf dem Markt und ihre Relevanz für Investoren widerspiegeln werden. Der IASB plant, seine Vorschläge in einem Entwurf gegen Ende dieses Jahres zu veröffentlichen.

In Bezug auf die Lageberichterstattung wies Lloyd darauf hin, dass allgemeinere Informationen zur Unternehmensberichterstattung grob in zwei Arten eingeteilt werden können: (i) Informationen darüber, wie das Unternehmen die Welt beeinflusst, und (ii) Informationen darüber, wie die Welt das Unternehmen beeinflusst. Es ist der zweite Bereich, in dem der IASB entschieden hat, dass er eine größere Rolle spielen kann und sollte. Das entsprechende Projekt zielt daher darauf ab, das Leitliniendokument des IASB zur Lageberichterstattung so zu aktualisieren, dass die Investoren einen Überblick über Faktoren haben, die sich auf die zukünftigen Cashflows eines Unternehmens auswirken können, sich aber möglicherweise noch nicht im Jahresabschluss niederschlagen. Als nächsten Schritt in diesem Projekt beabsichtigt der IASB, 2020 einen Entwurf zu veröffentlichen, der Änderungsvorschläge für das Leitliniendokument enthält.

In Bezug auf eine einheitliche Anwendung des IFRS erläuterte Lloyd abschließend die Arbeit des IFRS Interpretations Committee des IASB, dem sie vorsitzt.

Der vollständige Wortlaut der Rede in englischer Sprache ist auf der Internetseite des IASB verfügbar.

Die AICPA-Konferenz fand vom 9. bis 11. Dezember statt und bot Reden von - ebenso wie Podiumsdiskussionen und Frage- und Antwortsitzungen mit - Mitgliedern von SEC, PCAOB, FASB und IASB sowie Experten aus verschiedenen Branchen. Unsere US-Kollegen haben einen Heads Up-Newsletter mit den Höhepunkten der Konferenz erstellt.

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.