Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Bericht des 'Rechnungslegungslabors' des britischen FRC zu künstlicher Intelligenz in der Unternehmensberichterstattung

  • FRC Image

22.01.2019

Der britische Rat für Rechnungslegung (Financial Reporting Council, FRC) hat einen neuen Bericht seines 'Rechnungslegungslabors' veröffentlicht, der untersucht, wie sich untersucht, wie sich die Technologie auf die Erstellung, die Verbreitung und den Konsum von Unternehmensberichten auswirken könnte.

Der Bericht erklärt, was künstliche Intelligenz (KI) ist, wo ihr Einsatz in der Unternehmensberichterstattung sinnvoll sein könnte, und untersucht einige der möglichen und aktuellen Anwendungsfälle für die Technologie. Für jeden Anwendungsfall wird eingeschätzt, was schon erreicht wurde und was in Zukunft erreicht werden könnte. Die Autoren kommen zu den folgenden Schlussfolgerungen:

  • Erstellung – KI kann die Effizienz steigern, indem sie die mechanistische menschliche Verarbeitung der zugrunde liegenden Transaktionen ersetzt und diese Daten in Buchhaltungs- und Unternehmenssteuerungsinformationen umwandelt, die schließlich in Jahresberichte einfließen können.
  • Verbreitung – KI kann Prüfer und Vorstände auf effiziente und effektive Weise bei den internen und externen Validierungsprozessen unterstützen, die erforderlich sind, um sicherzustellen, dass der Jahresbericht glaubwürdig und konform ist.
  • Konsum – Investoren nutzen bereits KI, um die Effektivität der Investitionsanalyse zu erhöhen, indem sie Bedeutung und Wert extrahieren, nicht nur aus dem Unternehmensbericht, sondern auch aus verschiedenen Quellen alternativer Daten.

Insgesamt kommt der Bericht zu dem Schluss, dass es nicht darum geht, ob KI für die Unternehmensberichterstattung wichtig wird, sondern wann.

Den Bericht Artificial Intelligence – How does it measure up? finden Sie auf der Internetseite des FRC.

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.