Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

FRC veröffentlicht Ergebnisse der Überprüfung von Unternehmensangaben im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie

  • FRC Image
  • Corona Image

21.07.2020

Der britische Rat für Rechnungslegung (Financial Reporting Council, FRC) hat die Ergebnisse einer thematischen Überprüfung veröffentlicht, die sich mit der Berichterstattung von Unternehmen seit dem Ausbruch der Coronavirus-Pandemie befasst.

Die Überprüfung analysierte eine Stichprobe von Zwischen- und Jahresberichten vom März 2020 und ergab, dass die Unternehmen zwar ausreichende Informationen zur Verfügung stellten, damit ein Adressat die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie auf Leistung, Lage und Zukunftsaussichten verstehen konnte, einige Abschlüsse - insbesondere Zwischenberichte - jedoch von umfassenderen Angaben profitiert hätten.

Der FRC erinnert die Unternehmen daran, Folgendes zu tun: 

  • die wesentlichen Ermessensentscheidungen und Schätzungen, die bei der Erstellung ihrer Abschlüsse getroffen wurden, zu erläutern und aussagekräftige Sensitivitätsanalysen oder Einzelheiten zu einer Reihe möglicher Ergebnisse vorzulegen, um jede angegebene Schätzungsunsicherheit zu untermauern;
  • alle wesentlichen Ermessensentscheidungen zu beschreiben, die bei der Feststellung getroffen wurden, ob eine wesentliche Unsicherheit hinsichtlich ihrer Fähigkeit zur Fortführung des Unternehmens besteht;
  • sicherzustellen, dass die Annahmen, die zur Beurteilung der Unternehmensfortführung verwendet werden, mit den Annahmen in anderen Bereichen der Jahresabschlüsse vereinbar sind;
  • die Vorschriften von IAS 1 auf alle außergewöhnliche oder ähnliche Posten anzuwenden, wobei die Zwischensummen der Gewinn- und Verlustrechnung nur Posten umfassen, die in Übereinstimmung mit IFRS angesetzt und bewertet werden;
  • die bestehenden Rechnungslegungsgrundsätze für außergewöhnliche und andere ähnliche Posten konsequent auf Erträge und Aufwendungen im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie anwenden und die Erträge und Aufwendungen nicht willkürlich in Bilanzpositionen aufteilen, die mit der Coronavirus-Pandemie und nicht mit der Coronavirus-Pandemie in Zusammenhang stehen; und
  • Zwischenberichte zu erstellen, die ausreichende Informationen liefern, um die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie auf ihre Leistung, Lage und Zukunftsaussichten zu erklären.

Die thematische Überprüfung steht Ihnen auf der Internetseite des FRC zur Verfügung.

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.