Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

IASB entscheidet über den Zeitpunkt des Inkrafttretens von IFRS 17

  • IASB - Sitzung Image

17.03.2020

Bei seiner heute abgehaltenen Sitzung hat der IASB die verbleibenden Themen erörtert, die sich aus den Rückmeldungen zum Entwurf ED/2019/4 'Änderungen an IFRS 17' ergeben haben, d.h. den Zeitpunkt des Inkrafttretens von IFRS 17 und den Zeitpunkt des Auslaufens der vorübergehenden Ausnahmeregelung von IFRS 9 in IFRS 4.

Beim Zeitpunkt des Inkrafttretens, der ursprünglich auf den 1. Januar 2021 festgelegt war und den auf den 1. Januar 2022 zu verschieben im Entwurf ED/2019/4 vorgeschlagen wurde, hat der Board nun Folgendes beschlossen:

  • a) Verschiebung des Zeitpunkts des Inkrafttretens von IFRS 17 (unter Einbeziehung der Änderungen) auf jährliche Berichtsperioden, die am oder nach dem 1. Januar 2023 beginnen; und
  • b) Verlängerung des festgelegten Auslaufens der vorübergehenden Ausnahme von der Anwendung von IFRS 9 in IFRS 4 auf jährliche Berichtsperioden, die am oder nach dem 1. Januar 2023 beginnen.

Obwohl mehrere Boardmitglieder Zweifel oder Bedenken äußerten, wurde bei der Schlussabstimmung über a) mit 12 Ja-Stimmen und 1 Nein-Stimme (bei einer Abwesenheit) gestimmt (das eine abwesende Boardmitglied hatte die Verbindung verloren, erklärte aber später, dass es ebenfalls für die Empfehlung gestimmt hätte). Bei Punkt b) ergab die Schlussabstimmung 12 Ja-Stimmen und 2 Nein-Stimmen.

Der Board erörterte dann Fragen rund um die Einhaltung des Konsultationsprozesses. Alle Boardmitglieder stimmten zu, dass es nicht notwendig ist, die Änderungen an IFRS 17 erneut zwecks Stellungnahme zu veröffentlichen, kein Boardmitglied beabsichtigt, die Veröffentlichung der endgültigen Änderungen abzulehnen, und alle Boardmitglieder erteilten die Erlaubnis, den Abstimmungsprozess zu beginnen.

Dementsprechend wird der Stab damit beginnen, die beschlossenen Änderungen an IFRS 17 zu formulieren und alle während dieses Prozesses identifizierten Restanten auf einer zukünftigen Sitzung zur Diskussion stellen. Der Stab geht davon aus, dass die Änderungen im zweiten Quartal 2020 herausgegeben werden, in Übereinstimmung mit der vom Board im Entwurf dargelegten Planung.

Der IASB hat nach der Sitzung eine Presserklärung veröffentlicht, in der die beschlossene Verschiebung bekanntgegeben wird.

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.