Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

September

Zusammenfassung der Agendapapiere für die IASB-Sitzung nächste Woche

20.09.2020

Der IASB wird am 22. und 23. September 2020 per Videokonferenz tagen, um sechs Themen zu erörtern. Wir haben deutschsprachige Zusammenfassungen der Agendapapiere für die Sitzung für Sie erstellt, die Ihnen gestatten, die Entscheidungsfindung des IASB besser zu verfolgen. Bei jedem Thema heben wir außerdem die wesentlichen Punkte hervor, die der IASB erörtern soll, sowie die Empfehlungen des Stabs.

Standardpflege und einheitliche Anwendung - Leasingverbindlichkeit in einem Sale-and-leaseback – Restant: Der Stab arbeitet derzeit den Entwurf zur Änderung von IFRS 16 aus. Er hat Sachverhalte identifiziert, die der Board erwägen muss. Er empfiehlt, dass der Entwurf spezifiziert, dass ein Verkäufer-Leasingnehmer bei der Bewertung des Vermögenswerts aus dem Nutzungsrecht und der Leasingverbindlichkeit aus einem Sale-and-Leaseback-Verhältnis den Anteil des verkauften Vermögenswerts bestimmt, der sich auf das Nutzungsrecht bezieht, das er behält, indem er den Barwert der erwarteten Zahlungen für das Leasingsverhältnis mit dem beizulegenden Zeitwert des verkauften Vermögenswerts vergleicht. Er empfiehlt auch, dass der Board seinen vorläufig vorgeschlagenen Ansatz für die Art und Weise, wie ein Verkäufer-Leasingnehmer anschließend die Leasingverbindlichkeit aus dem Leaseback bewertet, so ändert, dass der Verkäufer-Leasingnehmer den Buchwert der Leasingverbindlichkeit so reduziert, dass er die erwarteten Zahlungen für das Leasingverhältnis zu Marktpreisen widerspiegelt.

Unternehmenszusammenschlüsse unter gemeinsamer Kontrolle: Das Diskussionspapier zu Unternehmenszusammenschlüssen unter gemeinsamer Kontrolle wird voraussichtlich im November 2020 veröffentlicht. Der Stab empfiehlt eine Stellungnahmefrist von 120 Tagen.

Lageberichterstattung: Der Stab empfiehlt:

  • dass das vorgeschlagene überarbeitete Leitliniendokument ein unverbindlicher Rahmen für die Erstellung von Lageberichten bleibt;
  • das Leitliniendokument vorschreibt, dass Lageberichte eine uneingeschränkte Erklärung über die Einhaltung des Leitliniendokuments enthalten, wenn sie allen Vorschriften des Leitliniendokuments entsprechen, oder erklären, welche Vorschriften sie nicht erfüllen, wenn sie nicht eingehalten werden;
  • das Leitliniendokument die Vorschrift beibehält, dass ein Unternehmen, wenn sich ein Lagebericht auf den Abschluss bezieht, entweder den Abschluss zusammen mit dem Lagebericht zur Verfügung stellen oder im Lagebericht den Abschluss, auf den er sich bezieht, angeben muss;
  • und das Leitliniendokument vorschreibt, dass ein Unternehmen das Datum angibt, an dem sein Lagebericht zur Veröffentlichung genehmigt wurde, und dass es alle wesentlichen Informationen über Ereignisse wiedergibt, die nach dem Ende des Berichtszeitraums und vor dem Datum, an dem der Lagebericht zur Veröffentlichung genehmigt wurde, eingetreten sind.

Rohstoffindustrien: Die Papiere des Stabs fassen die Ergebnisse der Untersuchungen zusammen, mit denen festgestellt werden sollte, welche Probleme, wenn überhaupt, Unternehmen mit mineralgewinnenden Tätigkeiten bei der Anwendung der IFRS haben und ob die primären Adressaten der Abschlüsse von Unternehmen mit mineralgewinnenden Tätigkeiten alle Informationen erhalten, die sie für diese Unternehmen benötigen.

Preisregulierte Geschäftsvorfälle: Der Stab ist dabei, den Entwurf zu den regulatorischen Vermögenswerten und Verbindlichkeiten auszuarbeiten. Er hat Sachverhalte aufgezeigt, die der Board erwägen muss, einschließlich der Definition eines regulatorischen Vermögenswerts und einer regulatorischen Verbindlichkeit sowie regulatorische Renditen für noch nicht nutzbare Vermögenswerte. Der Stab empfiehlt zudem, die Stellungnahmefrist auf 180 Tage zu verlängern.

Arbeitsprogramm des IASB — aktueller Stand: Der Stab wird den Board mündlich über den aktuellen Stand des Arbeitsprogramms informieren.

Detaillierte Zusammenfassungen der Agendapapiere für die einzelnen Sitzungsteile finden Sie an Ende unserer Seite für Sitzungsmitschriften. Wir werden die Seite nach der Sitzung um die Entscheidungen und Diskussionen des Boards ergänzen.

Tagesordnung und Papiere für die Sitzung von CFSS

18.09.2020

Das Beratungsforum der Standardsetzer (Consultative Forum of Standard-Setters, CFSS) der Europäischen Beratungsgruppe für Finanzberichterstattung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) wird am 23. September 2020 per Videokonferenz tagen.

Die Tagesordnung und die Papiere für die Sitzung (9:20h-13:15h) finden Sie hier. Zugang zum Webcast der Sitzung haben Sie hier.

Ergebnisse der Sitzung des IFRS Interpretations Committee im September 2020

17.09.2020

Das IFRS Interpretations Committee hat am 15. September 2020 per Videokonferenz getagt und zwei Themen erörtert.

IFRS 10 und IFRS 16 — Sale-and-leaseback in einer Mantelgesellschaft. Das Committee entschied, diesen Sachverhalt nicht auf seine Agenda zu nehmen, sondern eine vorläufige Agendaentscheidung zu veröffentlichen, in der analysiert wird, wie IFRS 10 und IFRS 16 auf eine Transaktion angewendet werden, bei der ein Unternehmen seine Kapitalbeteiligung an einer Tochtergesellschaft verkauft, die nur einen Immobilienwert hält, und diesen Immobilienwert dann zurückleast. Die meisten Mitglieder des Committees stimmten der Schlussfolgerung zu, brachten jedoch Bedenken zu verschiedenen Aspekten der Analyse zum Ausdruck und schlugen Änderungen in den Formulierungen der Agendaentscheidung vor.

IAS 12 — Latente Steuern, die sich auf Vermögenswerte und Schulden beziehen, die aus einer einzigen Transaktion entstehen. Die meisten Mitglieder stimmten den vorläufig vorgeschlagenen Empfehlungen des Committees zum Board-Entwurf ED/2019/5 Latente Steuern, die sich auf Vermögenswerte und Schulden beziehen, die aus einer einzigen Transaktion entstehen (Vorgeschlagene Änderungen an IAS 12) zu. Einige äußerten sich zu bestimmten Bereichen, zu denen der Stab weitere Empfehlungen oder Klarstellungen in Erwägung ziehen sollte.

Kommuniqué von der jüngsten gemeinsamen Sitzung der Standardsetzer aus China, Japan und Korea

17.09.2020

Im Nachgang einer gemeinsamen Sitzung der Standardsetzer von China, Japan und Südkorea, die am 1. September 2020 per Videokonferenz stattfand, wurde ein gemeinsames Kommuniqué veröffentlicht.

An der Sitzung nahmen Vertreter des Accounting Regulatory Department des chinesischen Finanzministeriums, des chinesischen China Accounting Standards Committee (CASC), des japanischen Standardsetzers Accounting Standards Board of Japan (ASBJ), des koreanischen Standardsetzers Korea Accounting Standards Board (KASB) und des IASB teil. Außerdem waren Gäste aus Hongkong und Macao zugegen.

Auf dieser Sitzung informierten die Delegierten aus den drei Ländern über die Anwendung der IFRS und die jüngsten Entwicklungen der nationalen Rechnungslegungsstandards in ihren jeweiligen Ländern und führten eingehende Diskussionen über Rechnungslegungsfragen im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie, Konzernabschlüsse und primäre Abschlussbestandteile.

Auf der Internetseite des ASBJ finden Sie das vollständige Kommuniqué in englischer Sprache.

Öffentliche Diskussionen des DRSC zum Entwurf ED/2019/7 – Protokoll

17.09.2020

Am 17. Dezember 2019 hat der IASB den Entwurf eines neuen Standards 'Allgemeine Darstellung und Angaben' veröffentlicht, der IAS 1 'Darstellung des Abschlusses' ersetzen soll. Das DRSC hat zum Entwurf im Februar 2020 zunächste zwei Schulungsveranstaltungen angeboten, denen im September 2020 (virtuelle) öffentliche Diskussionen folgten.

Auf die Veranstaltungsunterlage, die Anfang dieser Woche zur Verfügung gestellt wurde, hatten wir bereits hingewiesen. Jetzt gibt es auch ein Protokoll von den öffentlichen Diskussionen. Beide Dokumente sind nun zusammen auf der Internetseite des DRSC verfügbar.

IASB veröffentlicht Fehlerliste zu IBOR-Änderungen

17.09.2020

Der International Accounting Standards Board (IASB) hat eine kurze Fehlerliste zu 'Interest Rate Benchmark Reform — Phase 2 (Änderungen an IFRS 9, IAS 39, IFRS 7, IFRS 4 und IFRS 16)' herausgegeben.

Die Fehler betreffen die Nummerierung von Textziffern in IFRS 9 Finanzinstrumente.

Formale Korrekturen und Fehlerlisten haben keine Auswirkungen auf die Bedeutung oder die Anwendung von Verlautbarungen; sie betreffen lediglich unbeabsichtigte Fehler. Die Fehlerliste steht Ihnen in englischer Sprache auf der Internetseite des IASB zur Verfügung.

Mitschnitt von der Sitzung des Gemeinsamen Fachausschusses des DRSC

16.09.2020

Der Gemeinsame Fachauschuss des DRSC hat heute morgen per Videokonferenz getagt.

Die Sitzung war die vierte in der Reihe zur Fertigstellung der CSR-Studie, mit der das DRSC vom BMJV beauftragt wurde. Bei dieser Sitzung wurden die Beratungen zum Geltungsbereich und zur Verortung der nichtfinanziellen Berichterstattung fortgesetzt und abgeschlossen.

Der Mitschnitt von der zweistündigen Sitzung ist jetzt auf der Internetseite des DRSC verfügbar.

Tagesordnung und Papiere für die kommende Sitzung des IFRS-Fachausschusses des DRSC

16.09.2020

Der IFRS-Fachausschuss des DRSC wird am 28. September 2020 per Videokonferenz tagen.

Während seiner 90. Sitzung wird der IFRS-Fachausschuss das folgende Thema besprechen:

  • IASB-Diskussionspapier DP/2020/1 Unternehmenszusammenschlüsse - Angaben, Geschäfts- oder Firmenwert und Wertminderung

Die Papiere für die Sitzung finden Sie hier auf der Internetseite des DRSC.

Ergebnisse der 10. Sitzung des Gemeinsamen Fachausschusses des DRSC

15.09.2020

Der Gemeinsame Fachauschuss des DRSC hat am 8. September 2020 per Videokonferenz getagt.

Die Sitzung war die dritte in der Reihe zur Fertigstellung der CSR-Studie, mit der das DRSC vom BMJV beauftragt wurde. Bei der gestrigen Sitzung ging es um die inhaltliche Gestaltungsdimension der nichtfinanziellen Berichterstattung (Standardisierung, Prüfung, Geltungsbereich und Verortung der nichtfinanziellen Berichterstattung). Die Diskussion zu Geltungsbereich und Verortung der nichtfinanziellen Berichterstattung soll morgen fortgesetzt werden.

Der Ergebnisbericht von der zweistündigen Sitzung ist jetzt auf der Internetseite des DRSC verfügbar.

Papiere für die kommende Sitzung des Gemeinsamen Fachausschusses des DRSC

15.09.2020

Der Gemeinsame Fachauschuss des DRSC wird am 16. September 2020 per Videokonferenz tagen.

Die Sitzung ist Teil der Reihe zur Fertigstellung der CSR-Studie, mit der das DRSC vom BMJV beauftragt wurde. Bei der vierten dieser Sitzungen sollen die Beratungen zum Geltungsbereich und zur Verortung der nichtfinanziellen Berichterstattung fortgesetzt werden.

Die Papiere für die Sitzung sind jetzt auf der Internetseite des DRSC verfügbar.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.