Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Accountancy Europe erläutert Wege zur Bewältigung der Klimakrise

  •  Image

09.07.2021

Accountancy Europe hat Rückmeldungen zur vorgeschlagenen EU-Richtlinie zur Nachhaltigkeitsberichterstattung von Unternehmen (Corporate Sustainability Reporting Directive, CSRD) gegeben und eine Publikation zur Zusammenarbeit bei der Standardsetzung für die Nachhaltigkeitsberichterstattung veröffentlicht.

Zum Entwurf der CSRD merkt Accountancy Europe an, dass allgemeine Standards für die Nachhaltigkeitsberichterstattung schnell entwickelt werden müssen, da solche europäischen Standards auch die notwendige Grundlage für die Digitalisierung und die Prüfung bilden werden. Accountancy Europe betont jedoch die Notwendigkeit der Koordination der verschiedenen Initiativen zur Nachhaltigkeitsberichterstattung:

Für die Kommission ist es wichtig, auf weltweit akzeptierten Standards aufzubauen und zur internationalen Konvergenz beizutragen, insbesondere mit den in der Entwicklung befindlichen globalen Nachhaltigkeitsberichtsstandards der IFRS-Stiftung. Letztlich wären konsolidierte globale Standards am besten geeignet, um die Bedürfnisse der Investoren und Kapitalmärkte nach Vergleichbarkeit der Informationen zu erfüllen und gleichzeitig Doppelungen und unnötige Kosten zu minimieren.

Das gleiche Argument wird in der kürzlich veröffentlichten Publikation von Accountancy Europe A constructive two-way cooperation to Sustainability reporting standard-setting vorgebracht. In der Publikation wird darauf hingewiesen, dass sich EFRAG und die IFRS-Stiftung so früh wie möglich abstimmen und zusammenarbeiten sollten, um aufeinander abgestimmte Standards zu entwickeln und Doppelungen und unnötige Kosten zu vermeiden. Es wird festgestellt:

Die Kommission, EFRAG und die IFRS-Stiftung mit ihrem International Accounting Standards Board (IASB) arbeiten seit 2002 gemeinsam an der Rechnungslegungsagenda. Da EFRAG nun die Rolle auf die Standardsetzung ausweitet, sollte diese Zusammenarbeit auch auf die Standardsetzung für die Nachhaltigkeitsberichterstattung ausgedehnt werden.

Die folgenden Informationen stehen Ihnen in englischer Sprache auf der Internetseite von Accountancy Europe zur Verfügung

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.