Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Abschließende Berichte zu möglichen EU-Standards für nichtfinanzielle Berichterstattung

  • Europäische Union - neu Image
  • Blatt - Nachhaltigkeit Image

08.03.2021

Im Juli 2020 hat die Europäische Kommission zwei Briefe an die Europäische Beratungsgruppe zur Rechnungslegung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) gesendet und sie gebeten, vorbereitende Arbeiten für die mögliche Ausarbeitung solcher Standards durchzuführen. Der erste Brief beauftragte das European Reporting Lab mit der Ernennung einer Multi-Stakeholder-Projektarbeitsgruppe für Vorarbeiten für mögliche Standards. Der zweite Brief richtete sich ad personam an den Präsidenten des EFRAG-Boards, um einen möglichen Bedarf an Änderungen in der Governance und Finanzierung von EFRAG zu prüfen, falls diese mit der Entwicklung von europäischen Standards für die nichtfinanzielle Berichterstattung beauftragt werden sollte. Zu beiden Aufträgen wurden jetzt abschließende Berichte an die Kommission übermittelt, die diese heute veröffentlicht hat.

Die Kommission stellt fest, dass EU-Nachhaltigkeitsstandards zwar notwendig sind, um den politischen Ehrgeiz und den dringenden Zeitplan des Europäischen Green Deal zu erfüllen, und notwendig sind, um die Kohärenz der Berichterstattungsvorschriften im Kern der EU-Agenda für nachhaltige Finanzen zu gewährleisten, dass aber auch die Koordinierung der Entwicklung von EU-Nachhaltigkeitsberichtsstandards mit bestehenden und entstehenden globalen Initiativen wichtig ist.

Der erste Bericht schlägt einen Fahrplan für die Entwicklung eines umfassenden Satzes von EU-Standards für die Nachhaltigkeitsberichterstattung vor. Der Bericht enthält 54 Vorschläge, die in vier Gruppen gegliedert sind, und beschreibt eine dreistufige Zielarchitektur, die sektorunabhängige Standards, sektorspezifische Standards und unternehmensspezifische Standards enthalten würde. Er enthält auch einen ehrgeizigen Fahrplan für die Standardsetzung, der bis Mitte 2022 einen ersten Satz von Standardentwürfen vorsieht.

Der zweite Bericht schlägt Reformen der EFRAG-Governance-Struktur vor, um eine Säule für die nichtfinanzielle Berichterstattung mit einer robusten Governance-Struktur und einem transparenten Konsutationsprozess sowie einer nachhaltigen Finanzierungsstruktur zu versehen. Die Säule der nichtfinanziellen Berichterstattung würde im Wesentlichen die Säule der Finanzberichterstattung widerspiegeln, und ein Verwaltungsrat, der über den beiden Säulen sitzt, würde sie verbinden. Der Bericht merkt an, dass die Einrichtung eines Boards für nicht-finanzielle Berichterstattung nicht um den Preis einer Schwächung der Säule für finanzielle Berichterstattung erfolgen darf.

Die beiden Berichte stehen Ihnen auf der Internetseite der Kommission zur Verfügung:

Das IFRS Centre of Excellence von Deloitte in Frankfurt hat einen IFRS fokussiert-Newsletter herausgegeben, in dem die Inhalte des Berichts zu möglichen EU-Nachhaltigkeitsberichterstattungsstandards zusammengefasst werden.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.