Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Jüngste Entwicklungen in der Nachhaltigkeits- und integrierten Berichterstattung

  • Blatt - Nachhaltigkeit Image

27.10.2021

Kurzer Überblick über jüngste Entwicklungen bei WBCSD, der Carbon Tracker-Initiative, UNEP FI, G-20, CAQ, GRI, IIRC, FRC, A4S, SASB, XRB, FASF, CSA, EFAA, EFRAG und Deloitte.

Der Weltwirtschaftsrat für nachhaltige Entwicklung (World Business Council for Sustainable Development, WBCSD) hat die Ausgabe 2021 von Reporting matters herausgegeben. Die Presseerklärung auf der Internetseite des WBCSD bietet eine Zusammenfassung der wesentlichen Erkenntnisse und Zugang zum vollständigen Bericht.

Die Carbon Tracker-Initiative hat Flying Blind: Das eklatante Fehlen von Klimarisiken in der Finanzberichterstattung veröffentlicht. Der Bericht zeigt, dass über 70% der untersuchten Unternehmen Klimarisiken in ihrer Finanzberichterstattung nicht angeben. Die wichtigsten Ergebnisse und der Zugang zum vollständigen Bericht sind auf der Internetseite von Carbon Tracker zu finden.

Die Finanzinitiative des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (United Nations Environment Programme Finance Initiative, UNEP FI) hat eine globale Investorenerklärung veröffentlicht, in der die Regierungen aufgefordert werden, vor der COP26 fünf vorrangige Maßnahmen zu ergreifen, darunter die Zusage, verbindliche Vorschriften für die Angabe von Klimarisiken im Einklang mit den TCFD-Empfehlungen umzusetzen. Die Erklärung kann hier abgerufen werden.

Die G20-Präsidentschaft hat den Fahrplan der G20 für nachhaltige Finanzen veröffentlicht, der als Maßnahme 6 enthält: "Die G20 begrüßen das Arbeitsprogramm der IFRS-Stiftung zur Entwicklung eines Satzes international konsistenter, vergleichbarer und verlässlicher Grundlagenstandards für die Angabe nachhaltigkeitsbezogener Informationen zur Wertschöpfung von Unternehmen." Der Fahrplan kann auf der Internetseite der G20 eingesehen werden, die vollständige Maßnahme 6 ist auf Seite 9 zu finden.

Das Zentrum für Prüfungsqualität (Center for Audit Quality, CAQ) des US-amerikanischen Instituts der Wirtschaftsprüfer (American Institut of Certified Public Accountants, AICPA) hat den Bericht "Audited Financial Statements and Climate-Related Risk Considerations" veröffentlicht, der sich mit den Themen befasst, über die börsennotierte Unternehmen derzeit berichten, und mit der Frage, inwiefern diese Informationen für ihre Abschlüsse wesentlich sind. Der Bericht kann von der Internetseite des CAQ heruntergeladen werden.

Die Global Reporting Initiative (GRI) hat angekündigt, dass sie ihre universellen Standards überarbeitet und gestärkt hat und ihren ersten sektorspezifischen Standard (für Öl und Gas) veröffentlicht hat. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite von GRI.

Der internationale Rat für integrierte Berichterstattung (International Integrated Reporting Council, IIRC) hat die Publikation Transition to integrated reporting: A Guide to getting started als Begleitpublikation zum <IR>-Rahmenkonzept veröffentlicht. Darüber hinaus ist das <IR>-Rahmenkonzept jetzt auch in einer italienischen und einer türkischen Übersetzung erhältlich.

Der britische Rat für Rechnungslegung (Financial Reporting Council, FRC) hat häufig gestellte Fragen zur internationalen Nachhaltigkeitsstandardsetzung veröffentlicht. Zweck der Veröffentlichung ist es, die Interessengruppen über die Entwicklungen bei der Nachhaltigkeitsstandardsetzung durch die IFRS-Stiftung zu informieren. Das Dokument steht Ihnen auf der Internetseite des FRC zur Verfügung.

Der FRC hat außerdem den Bericht Taskforce on Climate-related Financial Disclosures (TCFD): ahead of mandatory reporting veröffentlicht, um Unternehmen bei der Vorbereitung auf die verpflichtende TCFD-Berichterstattung in Großbritannien zu unterstützen. Der Bericht und eine Momentaufnahme des aktuellen Stands der Berichterstattung gemäß den TCFD-Empfehlungen können über die Pressemitteilung auf der Internetseite des FRC abgerufen werden.

Das vom britischen Thronfolger ins Leben gerufene Projekt zur Nachhaltigkeitsbilanzierung (The Prince’s Accounting for Sustainability Project, A4S) hat einen Leitfaden zur TCFD Klimaszenarioanalyse veröffentlicht. Die Szenarioanalyse ist eine der wichtigsten Empfehlungen des TCFD und ermöglicht es einem Unternehmen, die Risiken und Unsicherheiten zu verstehen und zu quantifizieren, denen es in verschiedenen hypothetischen Zukunftsszenarien ausgesetzt sein könnte. Der Leitfaden kann von der Internetseite von A4S heruntergeladen werden.

Der Rat für Nachhaltigkeitsberichterstattungsstandards (Sustainability Accounting Standards Board, SASB) hat die SASB XBRL-Taxonomie veröffentlicht, um die Berichterstattung in Übereinstimmung mit seinen 77 Branchenstandards unter Verwendung strukturierter Daten zu erleichtern. Weiterführende Informationen finden Sie hier.

Der neuseeländische Rechnungslegungsrat (External Reporting Board, XRB) hat mit der Veröffentlichung seines ersten Konsultationsdokuments zu klimabezogenen Angaben die Konsultation mit Unternehmen zum ersten Teil der von der Regierung vorgeschlagenen Angabestandards aufgenommen. Weiterführende Informationen finden Sie hier.

Die japanische Rechnungslegungsstandardstiftung (Financial Accounting Standards Foundation, FASF) hat bekannt gegeben, dass sie ihre Satzung überarbeitet hat, um die Nachhaltigkeitsberichterstattung in ihren Zweck und ihr Tätigkeitsfeld aufzunehmen, zusätzlich zu ihrem bisherigen Zweck/Tätigkeitsfeld der Rechnungslegungsstandards. Mit diesem Schritt wird die Organisation zur Gegenpartei des ISSB der IFRS-Stiftung in Japan. Die Pressemitteilung ist nur auf Japanisch verfügbar.

Die kanadische Wertpapierverwaltung (Canadian Securities Administrator, CSA) – das Konsortium der Wertpapieraufsichtsbehörden der kanadischen Provinzen – hat ebenfalls Vorschläge für klimabezogene Angabevorschriften zwecks Stellungnahme veröffentlicht. Die Vorschriften sehen Angaben vor, die weitgehend mit den Empfehlungen der TCFD übereinstimmen. Die vorgeschlagenen Vorschriften können über die Pressemitteilung auf der Internetseite der CSA abgerufen werden.

Die europäische Vereinigung der Rechnungsleger und Prüfer für KMU (European Federation of Accountants and Auditors for SMEs, EFAA) hat einen Podcast mit dem Titel The Future of Corporate Reporting in Europe: What are the Implications and Next Steps for Europe's Small- and Medium-Sized Practices? aufgezeichnet. Der Podcast ist auf YouTube verfügbar.

Die Arbeitsgruppe zur Nachhaltigkeitsberichterstattung der Europäischen Beratungsgruppe für Finanzberichterstattung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) hat ein Arbeitspapier zur Grundlage für Schlussfolgerungen des Prototyps für den Klimastandard veröffentlicht, an dem sie gerade arbeitet. Das Papier dient nur zur Information und ist nicht zur öffentlichen Stellungnahme freigegeben. Zugang zu dem Papier haben Sie hier.

Die Mitgliedsfirmen von Deloitte in der Europäischen Union haben Stellung zum EFRAG-Konsultationspapier EFRAG Due Process Procedures on EU Sustainability Reporting Standard-Setting genommen. Sie können die englischsprachige Stellungnahme hier abrufen.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.