Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Nachrichten

IASB Image

Analyse des aktualisierten Arbeitsprogramms des IASB

18.05.2019

Im Nachgang der Maisitzung des IASB haben wir für Sie die Änderungen analysiert, die sich aus der Sitzung und aus anderen Entwicklungen im letzten Monat ergeben haben. Die Änderungen sind geringfügig, allerdings sind noch nicht alle bekannten Änderungen im Arbeitsprogramm widergespiegelt.

Nachfolgend bieten wir Ihnen eine Übersicht über alle Änderungen seit unserer letzten Analyse am 12. April 2019.

Standardsetzung

  • Primäre Abschlussbestandteile — bei der Sitzung diesen Monat hat der IASB beschlossen, dass das nächste Konsultationsdokument eine Entwurf und keine Diskussionspapier sein soll; der Zeitpunkt blieb unverändert (zweites Halbjahr 2019)

Standardpflege

  • IBOR-Reform und die Auswirkung auf die Finanzberichterstattung — ein Entwurf vorgeschlagener Änderungen wurde am 3. Mai 2019 veröffentlicht; eine erste Erörterung der eingegangenen Rückmeldungen ist für das dritte Quartal 2019 angesetzt
  • Belastende Verträge — Kosten für die Erfüllung eines Vertrages — bei der Sitzung diesen Monat hat der IASB die erhaltenen Rückmeldungen erörtert; der nächste Schritt ist nun einen Entscheidung über die weitere Projektausrichtung (kein Zeitpunkt genannt)

Forschungsprojekte

  • keine Änderungen

Sonstige Projekte

  • Überprüfung des Handbuchs für den Konsultationsprozess — ein Entwurf vorgeschlagener Änderungen wurde am 30. April 2019 veröffentlicht; eine erste Erörterung der eingegangenen Rückmeldungen ist für das vierte Quartal 2019 angesetzt

Bekannte Änderungen, die nicht im Arbeitsprogramm widergespiegelt sind

Der IASB hat bekanntgegeben, dass er einen Entwurf vorgeschlagener Änderungen im Zyklus 2018-2020 jährlicher Verbesserungen am 21. Mai 2019 herauszugeben beabsichtigt. Im Arbeitsprogramm werden diese Projekte immer noch mit einem erwarteten Zeitpunkt Juni 2019 für den nächsten Projektschritt geführt. Betroffen sind die folgenden Projekte:

  • Gebühren im 10%-Test zwecks Ausbuchung (Änderungen an IFRS 9)
  • Leasinganreize (Änderungen am erläuternden Beispiel 13 zu IFRS 16)
  • Tochtergesellschaft als Erstanwender (Änderungen an IFRS 1)
  • Besteuerung bei Bewertungen zum beizulegenden Zeitwert (Änderungen an IAS 41)

Obiges stellt einen gewissenhaften Abgleich der Informationen vom 12. April 2019 und 18. Mai 2019 dar. Ein Abbild des gegenwärtigen Stands des Arbeitsprogramms zu jedem beliebigen Zeitpunkt finden Sie hier.

IASB-Webcast Image

IASB-Podcast zu jüngsten Erörterungen zu IFRS 17

17.05.2019

Der IASB hat einen Podcast freigegeben, in dem die Diskussionen zu IFRS 17 'Versicherungsverträge' bei der IASB-Sitzung im Mai zusammengefasst werden.

Zugang zum Podcast, der zehn Minuten dauert, haben Sie über die Presseerklärung auf der Internetseite des IASB. Unsere deutsche Übersetzung der Sitzungsmitschrift von Beobachtern von Deloitte finden Sie hier.

WSS Image

Tagesordnung für die kommende Sitzung der Weltstandardsetzer

17.05.2019

Der International Accounting Standards Board (IASB) hat die Tagesordnung für die Sitzung der Weltstandardsetzer (WSS) veröffentlicht, zu der er am 30. September und 1. Oktober 2019 nach London eingeladen hat.

Die Tagesordnung für die Sitzung fassen wir nachfolgend für Sie zusammen:

Montag, 30. September 2019 (09:00h - 18:20h)

  • Einführende Anmerkungen
  • Begrüßungsansprache
  • Aktueller Stand des fachlichen Arbeitsprogramms des IASB
  • Primäre Abschlussbestandteile — Überblick über die Konsultation und wie sie im Zusammenklang mit den Diskussionen bei früheren Sitzungen der Weltstandardsetzer steht
  • Wertminderung von Geschäfts- oder Firmenwerten – Fragen und Antworten zu den Projektvorschlägen
  • Einzelgruppensitzungen zu folgenden Themen
    • Überblick über die Angabeninitiative
    • Umfassende Überprüfung des IFRS für KMU 2019
    • Finanzinstrumente — Was kommt jetzt?
    • Aktuelle Themen: IFRS Interpretation Committee
    • Elektronische Berichterstattung — Warum die IFRS-Taxonomie jeden angeht
    • Unternehmenszusammenschlüsse unter gemeinsamer Kontrolle
  • Breakout sessions
    • Überblick über die Angabeninitiative
    • Umfassende Überprüfung des IFRS für KMU 2019
    • Finanzinstrumente — Was kommt jetzt?
    • Aktuelle Themen: IFRS Interpretation Committee
    • Elektronische Berichterstattung — Warum die IFRS-Taxonomie jeden angeht
    • Islamische Finanzgeschäfte

Dienstag, 1. Oktober 2018 (09:00h - 13:00h)

  • Fragen und Antworten aus den Einzelgruppensitzungen
  • Zusammenarbeit von IASB und nationalen Standardsetzern
  • Preisregulierte Geschäftsvorfälle — Vorschau auf das kommende Konsultationsdokument

Direkt an die WSS-Sitzung wird sich die Sitzung des Internationalen Forums der Standardsetzer auf dem Gebiet der Bilanzierung (International Forum of Accounting Standard Setters, IFASS) anschließen.

IASB-Verlautbarung Image

IASB veröffentlicht formale Korrekturen

16.05.2019

Der International Accounting Standards Board (IASB) hat den zweiten Satz formaler Korrekturen 2019 herausgegeben.

Der neue Satz von Korrekturen betrifft das Rote Buch und das annotierte Rote Buch 2019 sowie das Blaue Buch und das annotierte Blaue Buch 2019. Gegenstand der Korrekturen sind IAS 1 Darstellung des Abschlusses und das Handbuch für den Konsultationsprozess.

Formale Korrekturen haben keine Auswirkungen auf die Bedeutung oder die Anwendung von Verlautbarungen; sie betreffen lediglich unbeabsichtigte Fehler. Der neue Satz formaler Korrekturen steht Ihnen in englischer Sprache auf der Internetseite des IASB zur Verfügung.

Deloitte-Dokument Image

Wir nehmen Stellung zu vier vorläufigen Agendaentscheidungen des IFRS Interpretations Committee

15.05.2019

Wir haben beim IFRS Interpretations Committee Stellungnahmen zu vier vorläufigen Agendaentscheidungen eingereicht, die im 'IFRIC Update' vom März 2019 bekanntgegeben wurden. Die Entscheidungen betreffen IAS 19, IFRS 15, IFRS 16 und Kryptowährungen.

Im Einzelnen sind dies die folgenden Stellungnahmen:

Standard Thema Agendaentscheidung unterstützt? Dokument
IAS 19 Auswirkung eines möglichen Abschlags auf die Klassifizierung eines Plans

Obwohl wir mit der Entscheidung des Committee einverstanden sind, diesen diesen Sachverhalt nicht auf die Agenda zu nehmen, sind wir nicht der Meinung, dass die vorläufige Angendaentscheidung die Prinzipien, die für eine Analyse des Tatsachenmusters anzuwenden sind, sachgerecht identifiziert. Darüber hinaus glauben wir nicht, dass die Bedingungen des Plans, wie sie in der vorläufigen Agendaentscheidung dargelegt sind, ausreichend detailliert sind, um einen Rückschluss auf die Klassifizierung des Plans als beitrags- oder leistungsorientierter Plan zu ermöglichen.

Stellungnahme von Deloitte
IFRS 15 Kosten für die Erfüllung eines Vertrages ja Stellungnahme von Deloitte
IFRS 16 Unterirdische Rechte ja Stellungnahme von Deloitte
Gehaltene Kryptowährungen Wir stimmen der negativen Entscheidung des Committee aus den in der Begründung für die vorläufige Agendaentscheidung aufgeführten Gründen zu. Wir sind jedoch der Ansicht, dass die Nützlichkeit der Agendaentscheidung dadurch erhöht werden könnte, dass zwei wiederkehrende Fragen im Zusammenhang mit Kryptowährungen, die nach IAS 38 bilanziert werden, adressiert werden. Darüber hinaus weisen wir daraufhin, dass die vorläufige Agendaentscheidung die schlechte Definition von Barmitteln in den IFRS hervorhebt. Stellungnahme von Deloitte

All unsere früheren Stellungnahmen gegenüber dem IASB, der IFRS-Stiftung und dem IFRS Interpretations Committee finden Sie hier.

EFRAG - Verlautbarung Image

EFRAG veröffentlicht Diskussionspapier über Pensionspläne mit Vermögensertragszusage

15.05.2019

Die Europäische Beratungsgruppe zur Rechnungslegung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) hat ein Diskussionspapier mit dem Titel 'Bilanzierung von Pensionsplänen mit einer Vermögensertragszusage' veröffentlicht. In dem Diskussionspapier werden alternative Bilanzierungsverfahren für Leistungen an Arbeitnehmer nach der Pensionierung erörtert, bei denen der höhere Wert aus der Rendite eines bestimmten Vermögenswerts oder einer Gruppe von Vermögenswerten und einer garantierten Mindestrendite zugesagt wird.

In dem Diskussionspapier werden drei Alternativen für die Bilanzierung von Pensionsplänen, die in den Umfang des Projekts fallen, erörtert:

  • gedeckelter Vermögenswertrenditeansatz;
  • Ansatz auf Grundlage des beizulegenden Zeitwerts; und
  • Erfüllungswertansatz.

Dase Diskussionspapier und eine zugehörige Presseerklärung stehen Ihnen auf der Internetseite von EFRAG zur Verfügung. Stellungnahmen werden bis zum 15. November 2019 erbeten.

 

DRSC Image

DRSC-Stellungnahme zu vorläufigen Agendaentscheidungen vom März 2019

15.05.2019

Das DRSC hat gegenüber dem IFRS Internpretations Committee Stellung zu dessen vorläufigen Entscheidungen von der Sitzung vom März genommen. Bei zwei der vier vorläufigen Agendaentscheidungen äußert das DRSC Bedenken.

In Bezug auf IAS 19 Leistungen an Arbeitnehmer erörterte das IFRS IC eine neue Einreichng zur Auswirkung eines möglichen Abschlags auf die Klassifizierung eines Plans. Das IFRS IC ist zu dem Schluss gekommen, dass das Bestehen eines potenziellen Abschlags, wenn das Verhältnis von Planvermögen zu Planverbindlichkeiten ein bestimmtes Niveau übersteigt, auf den Beitrag, den ein Unternehmen zu einem Pensionsplan leisten muss, nicht ausschließt, dass der Plan ein beitragsorientierter Plan ist.

Gehaltene Kryptowährungen hat das IFRS IC schon länger erörtert. Das Committee entschied nun, eine vorläufige Agendaentscheidung zu veröffentlichen, die besagt, dass eine Kryptowährung nicht den Definitionen von Bargeld oder einem finanziellen Vermögenswert entspricht, aber der Definition eines immateriellen Vermögenswertes. Dementsprechend gilt IAS 38 Immaterielle Vermögenswerte für Bestände einer Kryptowährung, es sei denn, die Kryptowährung wird im Rahmen des normalen Geschäftsbetriebs als zur Veräußerung verfügbar gehalten, in diesem Fall gilt IAS 2 Vorräte.

Während das DRSC die Agendaentscheidungen nicht in Gänze ablehnt, sieht es sich jedoch veranlasst, bestimmte Bedenken und weiterführende Überlegungen mit dem Committee zu teilen. Außerdem nutzt das DRSC die Gelegenheit, wieder auf allgemeine Probleme von Agendaentscheidungen hinzuweisen.

Zur englischsprachigen Stellungnahme des DRSC gelangen Sie hier.

DRSC - Sitzung Image

Ergebnisse der jüngsten Sitzung des IFRS-Fachausschusses des DRSC

14.05.2019

Zur jüngsten Sitzung des IFRS-Fachausschusses des DRSC, die am 25. und 26. April 2019 in Berlin stattfand, wurde jetzt ein Ergebnisbericht zur Verfügung gestellt.

Während seiner 74. Sitzung hat der IFRS-Fachausschuss folgende Themen besprochen:

  • Interpretationsaktivitäten
  • IFRS 17 Versicherungsverträge
  • IASB-Projekt zu primären Abschlussbestandteilen
  • Vorbesprechung der Sitzung des Multilateral Networks (MLN, Arbeitsgruppe der Standardsetzer aus Deutschland, Großbritannien, Japan, Kanada und den Vereinigten Staaten)
  • RegE ARUG II und Änderungen an DRS 17 und DRS 20
  • Geplantes EFRAG-Diskussionspapier zu Pensionen

Den Ergebnisbericht finden Sie hier auf der Internetseite des DRSC.

EFRAG Image

EFRAG sucht neuen fachlichen Direktor

14.05.2019

Die bisherige fachliche Direktorin der Europäischen Beratungsgruppe zur Rechnungslegung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG), Patricia McBride, hat angekündigt, Ende des Jahres aus der Organisation ausscheiden zu wollen. EFRAG bittet deshalb um Bewerbungen für die Position.

Die Presseerklärung auf der Internetseite von EFRAG bietet weiterführende Informationen. Bewerbungne werden bis zum 21. Juni 2019 erbeten.

MCCG-Sitzung Image

Zusammenfassung der Erörterungen bei der jüngsten Sitzung der Beratungsgruppe für die Überarbeitung des Leitliniendokuments zur Lageberichterstattung

14.05.2019

Die Beratungsgruppe für die Überarbeitung des Leitliniendokuments zur Lageberichterstattung des IASB hat am 3. April 2019 in London getagt. Der IASB stellt jetzt auf seiner Internetseite eine Zusammenfassung der Diskussionen zur Verfügung.

Die Beratungsgruppe hat folgende Punkte erörtert:

  • Gesamtansatz in Bezug auf Geschäftsmodell, Strategie, Betriebsumfeld und Risiken;
  • übergreifende Themen;
  • Geschäftsmodell;
  • Strategie;
  • Betriebsumfeld und Risiken.

Zugang zur Zusammenfassung der Diskussionen in englischer Sprache haben Sie auf der Internetseite des IASB.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.