Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Nachrichten

News default Image

Mitschrift vom ersten Tag des IASB April-Meetings

20.04.2005

Der IASB hielt seine monatliche Boardsitzung am Dienstag, den 19. April 2005, ab.

Wir haben unsere Mitschrift in einer einzelnen Seite zusammengefasst.
efrag.gif Image

EFRAG übermittelt Stellungnahme zur Fair Value Option an den IASB

20.04.2005

Die Europäische Beratungsgruppe für Finanzberichterstattung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) hat ihre Stellungnahme zur Ergänzung zu IAS 39 Finanzinstrumente: Ansatz und Bewertung - Die Fair Value Option: Datum des Inkrafttretens und Übergangsvorschriften an den IASB übermittelt.

Die Stellungnahme kann von EFRAGs Website heruntergeladen werden.
efrag.gif Image

EFRAG schlägt Übernahme der Ergänzung zu IAS 39 vor

20.04.2005

Die Europäische Beratungsgruppe für Finanzberichterstattung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) hat auf ihrer Website den Vorschlag eines Briefs eingestellt, in welchem Sie der Europäischen Kommission die Übernahme der jüngsten Ergänzung zu IAS 39 Finanzinstrumente: Ansatz und Bewertung - Cash Flow Hedge Accounting bei erwarteten konzerninternen Geschäften des IASB zur Anwendung in Europa empfiehlt.

EFRAG bitte um Stellungnahmen bis zum 16. Mai 2005.
News default Image

Aktuelles zum Public Sector Accounting Standards Board

19.04.2005

Im November 2004 wurde das Komitee des Öffentlichen Sektors (Public Sector Committee, PSC) der internationalen Vereinigung der Wirtschaftsprüfer (International Federation of Accountants, IFAC) zum International Public Sector Accounting Standards Board (IPSASB) umgestaltet.

Der IPSASB entwickelt Standards für die Rechnungslegung und die Finanzberichtserstattung von nationalen, regionalen und lokalen Regierungen und Gebietskörperschaften. Diese Standards fußen grundsätzlich auf den IFRS, und gewinnorientierte Staatsunternehmen müssen die IFRS unmittelbar anwenden. Unsere internationalen Kollegen haben die englischsprachige Ausgabe des IPSASB Updates vom April 2005 eingestellt, die erste Ausgabe des Newsletters des öffentlichen Sektors von IFAC seit der Umwandlung des PSC in den IPSASB. Der Newsletter berichtet über die im Rahmen der Märzsitzung 2005 des IPSASB gefassten Beschlüsse und enthält eine Zusammenfassung des aktuellen Arbeitsprogramms des IPSASB. Klicken Sie hier für das englischsprachige IPSASB Update vom April 2005 (168 KB).
 Image

IAS Plus Newsletter für das 1. Quartal 2005 eingestellt

19.04.2005

Unsere internationalen Kollegen haben die neueste Ausgabe unseres IAS Plus Newsletters in einer weltweiten und der asiatisch-pazifischen Version eingestellt.

Der englischsprachige Newsletter, der quartalsweise erscheint, berichtet über die jüngsten Tätigkeiten des IASB und des IFRIC sowie über weltweite Sachverhalte und Ereignisse mit Bezug zur internationalen Finanzberichterstattung. Die asiatisch-pazifische Ausgabe besteht aus denselben Inhalten wie die weltweite Ausgabe, enthält aber zusätzlich noch Länderupdates für die Länder des asiatisch-pazifischen Raums.

asiatisch-pazifische Ausgabe April 2005 (224 KB)

weltweite Ausgabe April 2005 (177 KB).

Vergangene Ausgaben finden Sie hier.

 Image

EU wird IAS-Verordnung 2007 überprüfen

18.04.2005

Die Europäische Kommission hat auf ihrer Website unter der Rubrik Binnenmarkt eine aktualisierte Fassung des Evaluierungsplans 2005 - 2009 veröffentlicht.

Mit diesem Plan soll der Erfolg einer ganzen Reihe von Binnenmarktinitiativen überprüft werden. Der Plan sieht u.a. eine Überprüfung des Erfolgs der Verordnung 1606/2002 (die IAS-Verordnung) für 2007 vor.
News default Image

IASB tagt mit FASB nun am 21. und 22. April 2005

18.04.2005

Die für diese Woche angesetzte Sitzung von IASB und dem US Financial Accounting Standards Board (FASB) wird am Donnerstag und Freitag, 21. und 22. April 2005, stattfinden.

Die ursprüngliche Ankündigung des Boards (siehe unsere Berichterstattung vom 8. April 2005) sah eine Sitzung nur für Donnerstag, den 21. April 2005, vor. Die Tagesordnung für die zweitägige Sitzung finden Sie hier.
 Image

Accounting Roundup Rückschau 1. Quartal 2005

16.04.2005

Auf unserer internationalen Website wurde die Rückschau auf das erste Quartal unseres englischsprachigen Accounting Roundup Newsletters, der von den amerikanischen Kollegen erstellt wird, eingestellt (632 KB).

Im ersten Quartal 2005 gaben mit der Rechnungslegung befasste Standardsetzer und Regulierer eine Vielzahl an endgültigen und vorläufigen FASB Interpretationen, FASB Staff Positions (FSPs), Beschlüssen der Emerging Issues Task Force (EITF), SEC-Regeln, Regeln des Public Company Accounting Oversight Board (PCAOB), IFRS und dergleichen mit Einfluss auf die Rechnungslegung, Finanzberichterstattung und Unternehmensverfassung heraus. Accounting Roundup: 1st Quarter in Review-2005 gibt einen kurzen Abriss dieser Verlautbarungen sowie bestimmter anderer aufsichts- und berufsrechtlicher Entwicklungen im Bereich der Rechnungslegung und der Finanzberichterstattung. Die enthaltenen Beiträge stammen in erster Linie aus den Accounting Roundup Newslettern, die im ersten Quartal 2005 erschienen sind und wurden gegebenenfalls aktualisiert. Ältere Ausgaben des Newsletters finden Sie hier.
News default Image

IFAC schlägt neue Anforderungen hinsichtlich der Aus- und Weiterbildung für Wirtschaftsprüfer vor

15.04.2005

Unlängst freigegebene Vorschläge der internationalen Vereinigung der Wirtschaftsprüfer (International Federation of Accountants, IFAC) rufen Prüfer zu einem vertieften Kenntnisstand in drei Gebieten auf: Prüfung von Abschlüssen, Bilanzierung und Finanzberichterstattung sowie IT.

Diese vertieften Kenntnisse sind umfassender als jene, die von anderen Rechnungslegern erwartet werden. Die Vorschläge sind in einem Entwurf mit dem Titel Kompetenzanforderungen für Prüfer (Competence Requirements for Audit Professionals, in englischer Sprache, 128 KB) niedergelegt. Dem Entwurf zufolge müssten Personen eine Zeit mit relevanter praktischen Erfahrungen nachweisen (üblicherweise ein Minimum von drei Jahren), bevor sie in nennenswerter Weise Mandatsverantwortung bei Finanzprüfungen übernehmen. Für Finanzprüfungen in bestimmten Branchen (wie beispielsweise Finanzdienstleister, schürfende Industrien und Versicherungen) und bestimmte Umgebungen (wie z.B. länderübergreifende Prüfungen) sieht der vorgeschlagene Standard vor, dass der betreffende Prüfer fachliche Kenntnisse und Erfahrungen vorweisen kann, die maßgebliche Umgebungen oder Branchen betreffen. Die Abgabefrist für Stellungnahmen endet am 15. Juli 2005. Klicken Sie hier für die Presseerklärung (in englischer Sprache, 67 KB).
News default Image

SEC verschiebt Datum der Befolgung der Regeln zu Aktienoptionen

15.04.2005

Die US-amerikanische Wertpapieraufsicht (Securities and Exchange Commission, SEC) hat den Zeitpunkt der Befolgung des FASB Standards 123(R) Aktienbasaierte Vergütung verschoben.

Nach FAS 123(R) wären registrierte Unternehmen verpflichtet, den Standard zu Beginn der ersten Zwischenberichts- oder Abschlussperiode anzuwenden, die nach dem 15. Juni 2005 beginnen (nach dem 15. Dezember 2005 für kleine Unternehmen). Für Unternehmen mit kalendergleichem Geschäftsjahr hätte dies bedeutet, dass die erstmalige Anwendung von FAS 123(R) in deren drittem Quartal hätte erfolgen müsse. Die neue Regel der Kommission gestattet Unternehmen, FAS 123(R) erst mit Beginn des nächsten Geschäftsjahres, das nach dem 15. Juni 2005 beginnt (15. Dezember 2005 für kleine Unternehmen), anzuwenden. Ein bei der SEC registriertes Unternehmen, das nicht ein kleines mit Geschäftsjahresende zum 30. Juni 2005 ist, muss FAS 123(R) erstmals in jenem Quartalsbericht befolgen, dessen Berichtsperiode am 1. Juli 2005 beginnt. Die neue Regel der Kommission führt nicht zu Änderungen an der durch FAS 123(R) vorgesehenen Bilanzierungsweise - nur am Datum der Berücksichtigung. FAS 123(R) fordert wir IFRS 2, dass Unternehmen den beizulegenden Zeitwert ihrer an Mitarbeiter ausgegebenen Aktienoptionen als Personalaufwand erfassen. IFRS 2 trat zum 1. Januar 2005 in Kraft. Klicken Sie hier für die Presseerklärung der SEC (in englischer Sprache).

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.