Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Podcast des FAB zu seinem Wertminderungsmodell

  • FASB Image
  • Podcast Image

17.04.2013

Der US-amerikanische Standardsetzer stellt einen Podcast zur Verfügung, in dem der FASB-Vorschlag für eine Aktualisierung der Bilanzierungsstandards (Accounting Standards Update, ASU) mit dem Titel 'Finanzinstrumente — Bonitätsverluste' detailliert erläutert wird.

Die vorgeschlagene ASU wurde im Dezember 2012 herausgegeben. Mit ihr hat der FASB ein Modell der gegenwärtig erwarteten Bonitätsverluste (Current Expected Credit Losses, CECL) für die Bilanzierung von Wertminderungen finanzieller Vermögenswerte vorgeschlagen. Der bedeutendste Unterschied zwischen dem FASB-Modell und dem des IASB, das im März 2013 veröffentlicht wurde, besteht darin, dass der FASB eine einheitliche Bemessung der Risikovorsorge für alle Finanzinstrumente zum Zeitpunkt ihres Zugangs vorsieht; die Bemessung soll dabei in Höhe des Barwerts der über die verbleibende Restlaufzeit erwarteten Zahlungsausfälle erfolgen.

Im Podcast werden die folgenden Themn erörtert:

    1. Überblick über die Sachverhalte, die mit der ASU adressiert werden sollen
    2. Das allgemeine Bewertungsziel des Entwurfs
    3. Zusammenfassung des CECL-Modells
    4. Fragen und Antworten in Bezug auf die vorgeschlagenn Verwendung historische Informationen
    5. Vom Board erwogene Alternativen

Weiterführende Informationen in englischer Sprache auf der Internetseite des FASB:

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.