Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

FASB veröffentlicht US-GAAP Taxonomie 2013

  • FASB Image
  • XBRL Image

26.12.2012

Der US-amerikanische Standardsetzer Financial Accounting Standards Board (FASB) hat die endgültige XBRL-Taxonomie 2013 für die Finanzberichterstattung nach US-GAAP herausgegeben, wobei die Genehmingung durch die US-amerikanische Wertpapier- und Börsenaufsicht (Securities and Exchange Commission, SEC) noch aussteht. Sie enthält Aktualisierungen der Rechnungslegungsstandards und andere empfohlene Verbesserungen der offiziellen Taxonomie, die von börsennotierten Emittenten verwendet wird, die bei der SEC registriert sind.

Der FASB hatte im September 2012 vorgeschlagene Verbesserungen an der Taxonomie veröffentlicht, um deren Anwendern die Möglichkeit zu geben, sich zu den Änderungen zu äußern, und Einreichern bei der SEC, Dienstleistern, Softwareherstellern und anderen interessierten Parteien die Möglichkeit zu geben, sich mit den neuen Bezeichnungen für einzelne Elemente der Einreichungen vertraut zu machen und diese bereits in ihre Systeme zu integrieren.

Die neue Taxonomie ist Ihnen über die englischsprachige Presseerklärung auf der Internetseite des FASB zugänglich.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.