Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Neuer Standard für Aufträge über prüferische Durchsichten

  • internationale Pruefung Image

02.10.2012

Der International Auditing and Assurance Standards Board (IAASB), das für internationale Prüfungsfragen zuständige Gremium, hat den neuen internationalen Standard zu Beauftragungen für eine Durchsicht (International Standard on Review Engagements, ISRE) 2400 'Beauftragung zur Durchsicht historischer Abschlüsse' herausgegeben.

Der überarbeitete ISRE ist das Ergebnis eines Projekts, das im März 2009 aufgenommen wurde, um Standards für eine Reihe von Leistungen zu untersuchen, die gegebenfalls die Bedürfnisse kleiner und mittelgroßer Unternehmen (KMU) und der Adressaten ihrer Abschlüsse erfüllen. Dies geschah besonders vor dem Hintergrund von Gesetzesänderungen in einigen Rechtskreisen, die die Abschaffung der Prüfungspflicht für Abschlüsse von KMU bewirkten. Ein entsprechender Entwurf war im Januar 2011 veröffentlicht worden.

Prüferische Durchsichten sind also von besonderem Interesse für Unternehmen, die keine geprüften Abschlüssen veröffentlichen müssen und dies auch nicht freiwillig tun wollen und die dennoch wünschen, die Glaubwürdigkeit ihrer ungeprüften Abschlüsse und das Vertrauen ihrer Adressaten in diese dadurch zu stärken, dass sie von Mitgliedern des Berufsstands durchgesehen werden.

Der Bericht, den ein Mitglied des Berufsstands erstellt, wenn es eine Durchsicht im Einklang mit ISRE 2400 durchgeführt hat, enthält Anmerkungen dazu, ob irgendetwas ins Auge gesprungen ist, dass den Verdacht nahelegt, dass die Erstellung des Abschluss nicht im Großen und Ganzen nach den Vorschriften der anzuwendenden Rechnungslegungsstandards erfolgt ist.

Eine Durchsicht ist jedoch ein begrenzter Prüfungsauftrag, und die durchgeführten Handlungen sind sehr viel begrenzter als bei einer Prüfung, die nach den internationalen Prüfungsstandards (International Standards on Auditing, ISA) durchgeführt werden. Daher enthält der Bericht zu einer prüferischen Durchsicht kein Prüfungsurteil zum durchgesehenen Abschluß.

Der überarbeitete Standard tritt für Prüfungen von Berichten in Kraft, die zu Berichtsperioden erstellt werden, die am oder nach dem 31. Dezember 2013 enden. Die englischsprachige Presseerklärung auf der Internetseite des IFAC enthält eine Verknüpfung auf den Standard.

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.