Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

IFAC-Positionspapier zu Governance, Risikomanagement und internen Kontrollen

  • IFAC Image

17.12.2012

Der internationale Wirtschaftsprüferverband (International Federation of Accountants, IFAC) hat das Positionspapier Nr. 7 'Wirksame Governance, Risikosteuerung und interne Kontrollen' veröffentlicht, um auf beste ausgeübte Praxis und entsprechende Aufgaben berufsständischer Rechnungsleger hinzuweisen.

In dem Papier wird festgehalten, dass IFAC der Meinung ist, dass die Einrichtung eines integrierten und wirksamen Systems von Governance, Risikomanagement und interner Kontrolle für alle Arten von Organisationen wünschenswert ist und einen unschätzbaren Beitrag zum nachhaltigem Erfolg einer Organisation leisten kann.

Diese Überzeugung von IFAC wird anhand der globalen Finanzmarktkrise (einschließlich der Staatsschuldenkrise) erläutert, wo das Scheitern von sowohl Organisationen des privaten als auch des öffentlichen Sektors zu vielen negativen Konsequenzen führte einschließlich des Verlusts von Werten (sozialen, finanziellen und ökologischen), der Verminderung von Dienstleistungen, Verringerung von Renditen, zunehmender Arbeitslosigkeit und in einigen Fällen Unruhen in der Bevölkerung.

Daher wird in dem Papier die Bedeutung von Governance, Risikomanagement und internen Kontrollen für erfolgreiche, nachhaltig wachsende Organisationen betont, und es werden verschiedene Empfehlungen ausgesprochen, wie die Förderung all dieser Aspekte erreicht werden kann.

In Bezug auf Finanzberichterstattung wird in dem Papier Folgendes festgehalten:

IFAC ist der Meinung, dass Organisationen in der Berichterstattung über die Struktur und die Leistung ihrer Governance, ihres Risikomanagements und ihrer internen Kontrollen in ihren verschiedenen Berichten an interne und externe Adressaten transparent sein sollten. Dies kann durch regelmäßige Rechenschaftsberichte oder entsprechende Beschreibungen auf der Internetseite der Organisation erfolgen. Organisationen sollten nicht nur über ein bestehendes integriertes Managementsystem berichten, sondern auch bedeutende Risiken, denen sich die Organisation gegenübersieht, die Kontrollen, die sie eingerichtet hat, wie diese Kontrollen überwacht und ausgewertet werden, wie das System funktioniert und was getan wurde, um Kontrollversagen oder -schwächen zu mindern, benennen. Ein besseres Verständnis dessen, wie eine Organisation ihre Risiken steuert, schafft Vertrauen und bietet den Adressaten Sicherheit.

Insgesamt werden in dem Papier viele Themen widergespiegelt, die auch in den diversen Forderungen nach Nachhaltigkeits- und integrierter Berichterstattung angesprochen werden.

Sie können sich das englischsprachige Positionspapier über die Presseerklärung auf der Internetseite von IFAC herunterladen.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.