Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

IAS 28/IFRS 10 — Veräußerung oder Einbringung von Vermögenswerten zwischen einem Investor und einem assoziierten Unternehmen oder Joint Venture

Hintergrund

Auf der Sitzung des Interpretations Committee im Juli 2012 wurden einige Änderungen an IAS 28 Anteile an assoziierten Unternehmen und Joint Ventures und IFRS 10 Konzernabschlüsse vorgeschlagen, die einem scheinbaren Konflikt zwischen den Vorschriften von IAS 28 (2011) und IFRS 10 galten. Der IASB und das Interpretations Committee waren zu dem Schluss gekommen, dass eine vollständige Erfolgserfassung beim Verlust der Kontrolle über einen Geschäftsbetrieb unabhängig davon erfolgen sollte, ob der Geschäftsbetrieb zu einem Tochterunternehmen gehört oder nicht.

Das IFRS Committee schlug vor, IAS 28(2011) zu ändern, so dass:

  1. sich die aktuellen Vorschriften zur teilweisen Erfolgserfassung für Geschäftsvorfällen zwischen einem Anteilseigener oder seinem assoziierten Unternehmen oder Gemeinschaftsunternehmen lediglich auf den Erfolg aus dem Verkauf bzw. der Einbringung von Vermögenswerten bezieht, die keinen Geschäftsbetrieb im Sinne von IFRS 3 Unternehmenszusammenschlüsse darstellen und
  2. der Erfolg aus dem Verkauf resp. der Einbringung in ein assoziiertes Unternehmen oder ein Joint Venture an Vermögenswerten, die einen Geschäftsbetrieb im Sinne von IFRS 3 begründen, in voller Höhe erfasst wird.

Man empfahl zudem, IFRS 10 so zu ändern, dass der Erfolg auf dem Verkauf oder der Einbringung eines Tochterunternehmens, das keinen Geschäftsbetrieb im Sinne von IFRS 3 darstellt, in ein assoziiertes Unternehmen oder ein Joint Venture lediglich in dem Ausmaß erfasst wird, wie er auf Beteiligungen nicht nahestehender Anleger an dem assoziierten Unternehmen bzw. Joint Venture entfällt.

 

Aktueller Status des Projekts

Das Projekt ist abgeschlossen. Der IASB hat am 11. September 2014 die Verlautbarung Investmentgesellschaften (Änderungen an IFRS 10, IFRS 12 und IAS 27)Veräußerung oder Einbringung von Vermögenswerten zwischen einem Investor und einem assoziierten Unternehmen oder Joint Venture (Änderungen an IFRS 10 und IAS 28) veröffentlicht.

 

Projektmeilensteine

Datum Entwicklung Anmerkungen
September 2012 auf die Agenda des IASB genommena kurzfristiges Projekt zu begrenzten Änderungen
13. Dezember 2012 Entwurf ED/2012/6 Veräußerung oder Einbringung von Vermögenswerten zwischen einem Investor und einem assoziierten Unternehmen oder Joint Venture herausgegeben Ende der Kommentierungsfrist: 23. April 2012
11. September 2014 Veräußerung oder Einbringung von Vermögenswerten zwischen einem Investor und einem assoziierten Unternehmen oder Joint Venture (Änderungen an IFRS 10 und IAS 28) veröffentlicht ist auf Berichtsperioden anzuwenden, die am oder nach dem 1. Januar 2016 beginnen
durch Änderungen vom Dezember 2015 wurde der Zeitpunkt des Inkrafttretens der Änderungen auf unbestimmte Zeit verschoben

 

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.